Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mo, 22.08.2011 11:01

25. Stuttgarter Controller-Forum

Das Stuttgarter Controller-Forum findet unter dem Motto "Exzellentes Controlling, exzellente Unternehmensleistung - Best Practice und Trends im Controlling" in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt. Der Kongress veranstaltet die Managementberatung Horváth & Partners am 20. und 21. September 2011 in Stuttgart.


In diesem Jahr stehen insbesondere die Entwicklungen in der Gestaltung von Planungs- und Reportingsystemen und die Rolle der IT-Unterstützung im Fokus. Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung werfen über 30 hochrangige Experten aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung einen Blick auf den heutigen Stand sowie die Trends im Controlling. Der diesjährige Länderschwerpunkt widmet sich China.

Kongressleiter Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Aufsichtsratsvorsitzender der Horváth AG, eröffnet traditionsgemäß das Forum mit einer Einführung zu Controlling und Wettbewerb. Im ersten von insgesamt 30 Vorträgen beschäftigt sich Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender der Schuler AG, mit den Anforderungen an ein modernes Controlling aus CEO-Sicht. Des Weiteren stellt Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Mitglied der Geschäftsführung und CFO der Robert Bosch GmbH, das strategische Controlling bei Bosch vor. Siegfried Gänßlen, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG und Präsident des Internationalen Controller Vereins e.V., widmet sich dem Thema "Green Controlling - Green Profit: Nachhaltigkeitscontrolling bei Hansgrohe". Außerdem berichtet Hans Dieter Pötsch, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, wie das Controlling bei Volkswagen ein robustes Wachstum des Konzerns ermöglicht.

Im Spezialforum für Public Management beleuchten Experten aus verschiedensten Bereichen der öffentlichen Verwaltung, was heute in der Steuerung von öffentlichen Organisationen Best Practice ist. So liefert zum Beispiel Dr. Carsten Lehr, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH, einen Erfahrungsbericht zum Controlling als Navigationsinstrument in Zeiten gestiegener Komplexität. Von der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen gewähren Dr. Marion Ackermann, Künstlerische Direktorin und Vorstandsmitglied, und Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld, Kaufmännischer Direktor und Vorstandsmitglied, detaillierte Einblicke in die "Strategische Führung eines Museums als Marke".

Im Rahmen des diesjährigen Länderschwerpunkts legt Prof. Dr. Xuyi Wang, Lehrstuhlinhaber des ThyssenKrupplehrstuhls für Controlling CDHK an der Tongji Universität in Shanghai, die Entwicklung des Controllings in China dar. Dr. Dietmar Voggenreiter, President von Audi China, befasst sich am Beispiel der AUDI AG in China mit den Herausforderungen der Unternehmenssteuerung in dynamischen Wachstumsmärkten. Den diesjährigen Kongress beschließt Peer Steinbrück, Bundesminister a. D., der mit seinem Vortrag "Die Verschiebung der globalen Gleichgewichte - Chinas Rolle im 21. Jahrhundert" das Thema Unternehmenssteuerung in einen weltpolitischen Kontext einbettet.

Wie in den beiden Jahren zuvor wird der Péter Horváth-Controllingpreis verliehen, den die Péter Horváth-Stiftung alljährlich für die beste wissenschaftliche Arbeit zum anwendungsorientierten Controlling ausschreibt.

Das ausführliche Konferenzprogramm und weitere Informationen sind unter www.controller-forum.com abrufbar.

(Redaktion)