Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Mo, 30.05.2011 13:50

250 Radfahrer – 500 Gäste – 4.000 Euro: 3. Datagroup Bikers Day zu Gunsten Mukoviszidose-kranker Kinder ein voller Erfolg

Der Tag hätte nicht schöner verlaufen können. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 24 Grad versammelten sich am 29. Mai mehr als 250 aktive Radler und 250 weitere Gäste am Firmensitz der Datagroup AG um für die gute Sache kräftig in die Pedale zu treten. Unter dem Motto „Radeln für den guten Zweck“ organisierten die Mitarbeiter des IT-Unternehmens bereits zum dritten Mal den Bikers Day – eine Benefizveranstaltung für die Regionalgruppe Zollernalb-Tübingen des Mukoviszidose e.V.

Sonja  Hirsch, stellvertretende Vorsitzende des Mukoviszidose-Landesverbands, Schauspielerin Michaela May und Datagroup -Geschäftsführer Roland Bihler gaben gemeinsam den Startschuss zum 3. Bikers Day. (Foto: Tabea Knabe)

Sonja Hirsch, stellvertretende Vorsitzende des Mukoviszidose-Landesverbands, Schauspielerin Michaela May und Datagroup -Geschäftsführer Roland Bihler gaben gemeinsam den Startschuss zum 3. Bikers Day. (Foto: Tabea Knabe)


Die Begeisterung und Freude über den großen Zuspruch war den Organisatoren und  zahlreichen ehrenamtlichen Helfern schon lange vor dem offiziellen Start anzumerken.  „Diese positive Resonanz hat uns erneut bestätigt, dass wir mit dieser Veranstaltung auf  dem richtigen Weg sind“, so Unternehmenssprecherin Sabine Muth. 

Mit einem bunten Rahmenprogramm empfing die Datagroup die zahlreichen Gäste in  ihrem imposanten Firmengebäude. Das Tochterunternehmen MagicMaps informierte über  die neuesten Highlights aus dem Bereich der Outdoornavigation und für die kleinen  Besucher sorgte das Team von „Spass & Co“ mit Kinderschminken, Airbrush-Tatoos und  allerlei Spielgerät für gute Laune. Und auch für die Verpflegung der Gäste war bestens  gesorgt. Das „Deie-Backhaus“ – ein Familienunternehmen aus Kirchheim/Teck – war  eigens mit ihrem großen Backofen angereist und versorgte die Gäste mit frischen Deie-  Variationen und kühlen Getränken. Beliebt war auch der große Kaffee- und Kuchenstand,  der auch diesmal von den Eltern der Regionalgruppe Zollenalb-Tübingen des  Mukoviszidose e.V. betreut wurde. 

Das Highlight des Tages war der Start zur großen Radtour um 14 Uhr. Als  prominenten Gast dürften die Veranstalter die beliebte Schauspielerin Michaela May  begrüßen, die zusammen mit Datagroup -Geschäftsführer Roland Bihler und Sonja  Hirsch, stellvertretende Vorsitzende des Mukoviszidose-Landesverbands, den Startschuss  für die große Runde durch den Schönbuch gab. „Ich freue mich sehr hier zu sein und bin  tief beeindruckt von dem Engagement der Datagroup -Mitarbeiter.“, sagte Michaela  May, die sich seit 20 Jahren für den Mukoviszidose e.V. engagiert. „Es ist auch für mich  ein Erlebnis, in so viele strahlende Gesichter zu schauen und die große Begeisterung  mitzuerleben.“ 

Genauso sonnig wie der gesamte Tag war auch das Spendenergebnis aus den  Startgeldern sowie dem Verkauf von Speisen und Getränken. Die Regionalgruppe  Zollenalb-Tübingen des Muko e.V. darf sich über eine Gesamtsumme von 4.000 Euro freuen. Das gesamte Spendengeld kommt da an, wo es dringend gebraucht wird, nämlich  in der Mukoviszidose-Ambulanz der Uni-Kinderklinik Tübingen. Diese Einrichtung versorgt  derzeit ca. 140 Patienten aus der Region Neckar-Alb und sorgt mit ihrer Arbeit dafür, dass  die Kinder und Jugendlichen optimal versorgt und betreut werden. Da die Krankheit nach  wie vor nicht heilbar ist, ist die ständige Verlaufskontrolle und die Umsetzung individueller  Therapieprogramme nach wie vor das wichtigste Element der Patientenbetreuung. 

(Redaktion)