Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mi, 10.11.2010 14:20

710 Mini-GmbHs in Baden-Württemberg im ersten Halbjahr 2010 gegründet

Im ersten Halbjahr 2010 wurden in Baden-Württemberg knapp 45.500 Gewerbebetriebe neu gegründet. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes erfolgten dabei 710 Gründungen (1,6 Prozent) mit der neuen Rechtsformvariante der GmbH, der Unternehmergesellschaft (UG haftungsbeschränkt auch Mini-GmbH genannt).


Im gleichen Zeitraum verzeichnete die Rechtsform Private Company Limited by Shares (Ltd) 125 Neugründungen. Dies waren 56,1 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2008. Seit Einführung der UG (haftungsbeschränkt) zum 1. November 2008 nimmt die Zahl der Neugründungen mit der Rechtsform Limited stetig ab. Die „klassische“ GmbH ist von den Kapitalgesellschaften auch weiterhin die beliebteste Rechtsform bei der Neugründung eines Betriebes. 3.196 Gründungen (7,0 Prozent) entfielen auf diese Rechtsform. Die beliebteste Rechtsform bei den Neugründungen ist das Einzelunternehmen mit einem Anteil von 83,7 Prozent.

Betrachtet man jedoch die Betriebsgründungen mit wirtschaftlicher Substanz ist die „klassische“ GmbH mit 34,8 Prozent die häufigste Rechtsform. Fast ebenso stark vertreten sind Gründungen als Einzelunternehmen (33,1 Prozent). Eine wichtige Rolle spielen auch die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (12,2 Prozent) sowie die GmbH & Co. KG (7,5 Prozent). Die UG (haftungsbeschränkt) liegt mit einem Anteil von 6,6 Prozent deutlich vor der Private Company Limited by Shares (1,3 Prozent).

(Redaktion)