Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Di, 25.06.2013 12:58

Alb-Gold sucht einprägsame Bilder: Ideenwettbewerb „Kurzfilm Biodiversität“

Wie kann das Bewusstsein für das wichtige Thema „Wert der biologischen Vielfalt“ in der breiten Bevölkerung gestärkt werden? Auf die Suche nach den passenden Bildern macht sich der schwäbische Nudelhersteller Alb-Gold. Gemeinsam mit den Naturschutzorganisationen Bodensee-Stiftung und Global Nature Fund, schreibt das Unternehmen aktuell einen Ideenwettbewerb für einen Kurzfilm aus.

Der aktuell ausgeschriebene Ideenwettbewerbs Kurzfilm soll dazu beitragen, die Wertschätzung der biologischen Vielfalt zu stärken. (Grafik: Alb-Gold)

Der aktuell ausgeschriebene Ideenwettbewerbs Kurzfilm soll dazu beitragen, die Wertschätzung der biologischen Vielfalt zu stärken. (Grafik: Alb-Gold)


Ob szenisch, dokumentarisch oder als Animation – alle Genres und Stile sind möglich. Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Studierende an Film- und Medienhochschulen. Teilnehmen können aber auch Absolventen, Quereinsteiger und professionelle Filmemacher – entscheidend sind gute Ideen.

Die natürliche Vielfalt versorgt uns wie selbstverständlich mit essentiellen Ressourcen und Dienstleistungen. Gemüse, Früchte, Getreide, tierische Produkte und das lebenswichtige Wasser sind feste Bausteine unserer Nahrungskette. Durch monotonen und intensiven Anbau auf den Feldern und im Grünland werden die Lebensräume vieler Blütenpflanzen und Insekten zerstört. Ebenso ist die natürliche Vielfalt durch die Agro-Gentechnik bedroht, die im Freiland nicht kontrollierbar ist. Durch menschliche Einflüsse sterben weltweit täglich etwa 150 Tier- und Pflanzenarten aus. Das ist eine rund 1.000 Mal höhere Sterberate, als es natürlicherweise der Fall wäre. Der Verlust der Biologischen Vielfalt ist eine der zentralen Herausforderung für unsere Gesellschaft, das leider noch keine hinreichende Bedeutung erlangt hat.

„Seit Jahren informieren wir Interessierte innerhalb zahlreicher Veranstaltungen und die Besucher unseres Kundenzentrums zu den oben genannten Themen“, erklärt Oliver Freidler, Mitglied der Geschäftsleitung des Familienunternehmens. „Bilder sagen mehr als tausend Worte – und wir sind gespannt, was der Ideenwettbewerb an Konzepten hervorbringen wird, die wir im nächsten Jahr auch produzieren lassen wollen“, ergänzt er weiter.

Eine Fachjury unter der Leitung von Marion Hammerl, Präsidentin des Global Nature Funds, wird im Herbst die Entscheidung treffen, welche drei Konzepte in die Endauswahl kommen und mit jeweils 1.000 Euro honoriert werden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind unter www.weichspuelen-schocken.de abrufbar. Einsendungen werden bis 15. August entgegengenommen. 

(Redaktion)