Sign In

Welcome, Login to your account.

Marketing & Personal | Mi, 30.11.2011 14:49

B2B Online-Marketing: Die Flop 10 der größten Fehltritte

Im B2B Online-Marketing werden nach wie vor elementare Fehler begangen, die dem Image eines Unternehmens nachhaltig schaden können. Im neuen Whitepaper „Die häufigsten Fehler im B2B Online-Marketing. Flop 10 aus Social Media, SEM, SEO, Lead-Generierung und E-Mail Marketing“ von creative360 sind jeweils die 10 typischsten Fehltritte der verschiedenen Instrumente im B2B Online-Marketing aufgelistet.


Das Internet ist bei Kaufentscheidungen im B2B-Segment zum primären Medium geworden. Suchmaschinen-Marketing, Suchmaschinen-Optimierung, Strategien zur Lead-Generierung oder Social-Media-Marketing tragen maßgeblich zur Neukundengewinnung sowie zur Kundenbindung im B2B-Segment bei. Die Markenbekanntheit wird erhöht und der Absatz der vermarkteten Produkte oder Dienstleistungen kann gesteigert werden. Wenn allerdings elementare Grundlagen für erfolgreiches B2B Online-Marketing missachtet werden, so können die gewünschten Effekte nicht eintreten. In diesem Fall verbucht das Unternehmen zum Teil hohe finanzielle Aufwendungen, ohne einen Mehrwert gewonnen zu haben. Schlimmstenfalls kann das Ansehen des Unternehmens durch z.B. missglückte Social-Media-Maßnahmen, geschmälert werden.

Das aktuelle Whitepaper zeigt die größten Missgeschicke im B2B Online-Marketing auf. Mangelnde Kenntnisse der Zielgruppe, unstrukturierte Social-Media-Aktivitäten sowie Missachtung elementarer Regeln im Suchmaschinen-Marketing werden veranschaulicht. Wertvolle Tipps für erfolgreiches B2B Online-Marketing sowie die Darlegung der Möglichkeiten der einzelnen Online-Marketing-Maßnahmen sollen als Orientierungshilfe für B2B-Unternehmen dienen.

Das Whitepaper steht unter www.creative360.de/b2b-online-marketing-flop10-whitepaper zum kostenfreien Download zur Verfügung.

(Redaktion)