Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mo, 26.07.2010 09:38

b2fair: Internationale Kontakte auf der AMB knüpfen

Bereits zum vierten Mal findet im Rahmen der AMB Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung der Messe Stuttgart (28. September bis 2. Oktober 2010) die Kooperationsbörse „b2fair“ (business to fair) statt. Die Teilnehmer können online ihre Kooperationsprofile eingeben und passende Geschäftspartner suchen. Aussteller und Besucher können über diesen Matchmaking-Service schon im Vorfeld und sogar noch während der Messe Treffen auf dem b2fair-Stand in Halle 1, Stand B16-1, oder auf dem eigenen Messestand vereinbaren.

Die AMB -Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung findet vom 28. September bis 2. Oktober 2010 in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuattgart)

Die AMB -Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung findet vom 28. September bis 2. Oktober 2010 in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuattgart)


Das b2fair-Konzept ist denkbar einfach und nun schon seit vielen Jahren äußerst erfolgreich: Es kombiniert eine webbasierte Plattform für Geschäftskontakte mit persönlichen Treffen auf internationalen Messen und Kongressen. Interessenten geben zunächst online unter www.b2fair.com ein Kooperationsprofil ihres Unternehmens mit den Wünschen an potenzielle Geschäftspartner ein. Das System übermittelt daraufhin elektronisch ein Passwort, das den Zugang zu den Profilen der anderen Börsenteilnehmer freigibt. Sie können sich aus den teilnehmenden Unternehmen gezielt jene heraussuchen, die für sie interessant sind. Die Nutzer haben so die Möglichkeit, sich langfristig und detailliert vorab über potenzielle Gesprächspartner zu informieren.

Nachdem sie ihre Auswahl getroffen habe, können sie über die Plattform online Gespräche während der Messe AMB buchen. Mit ihrer internationalen Besucherstruktur in unmittelbarer Nähe des Flughafens Stuttgart bildet die AMB ideale Voraussetzungen für das Knüpfen globaler Kooperationen. Profileingabe, Suche und Gesprächsanbahnung sind sogar noch während der Messe möglich. Das b2fair-Partnernetzwerk steht den Unternehmen sowohl bei der Profilerstellung als auch bei der Auswahl der Gesprächskontakte und während der Veranstaltung mit Rat und Tat zu Seite. Die Gespräche finden in der Regel auf den Ständen der Aussteller statt. Aber auch Besucher untereinander können sich treffen. Für sie stehen Räumlichkeiten und Dolmetscher auf dem Gemeinschaftsstand von Handwerk international (Halle 1, B16-1) zur Verfügung.

Unternehmen, die sich an der b2fair-Kooperationsbörse beteiligen, eröffnet sich somit die Chance, den AMB-Messebesuch mit dem gezielten Anbahnen neuer Geschäftskontakte zu verbinden. Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitieren von der Plattform, indem sie schon im Vorfeld der Messe weltweit mit neuen Partnern in Kontakt treten und diese bei der Messe dann persönlich kennen lernen können. Außerdem sichern sich die Teilnehmer die Aufmerksamkeit möglicher Partner. Die dank der genauen Profile und dem Umfeld optimal vorbereiteten Gespräche erhöhen die Erfolgsquote. Die gute Vorbereitung der Treffen steigert die Effektivität der Terminplanung und optimiert den Messeauftritt oder -besuch. Der Aufwand, neue Partner, Kunden und Lieferanten zu finden, reduziert sich sowohl zeitlich als auch finanziell deutlich.

Bereits über 7000 Teilnehmer haben seit Gründung der Initiative das Angebot der Kooperationsbörse genutzt. Insgesamt rund 45 000 Gespräche konnten so zwischen potenziellen Kunden, Zulieferern und Partnern angebahnt werden. Die Börse wurde deshalb in diesem Jahr auch im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet und ist so Teil der größten Veranstaltungsreihe Deutschlands. Besonders gelobt wurde, dass die Initiative Klein- und Mittelständler, die oft nicht über so ausgeprägte Netzwerke wie Großunternehmen verfügen, schon im Vorfeld wichtiger Messen in ganz Europa unterstütze.

Gründungspartner von b2fair sind Handwerk International Baden-Württemberg und die Handelskammer Luxemburg. Ziel des Projektes ist es die pan-europäische Zusammenarbeit von KMUs zu fördern. Organisiert wird die Börse zur AMB von den baden-württembergischen Partnern des Enterprise Europe Networks (EEN), den Industrie- und Handelskammern, dem Steinbeis-Europa-Zentrum und Handwerk International. Über 30 b2fair-Partner in ganz Europa bewerben darüber hinaus die Veranstaltung und akquirieren Teilnehmer für die Börse. b2fair ist auf zahlreichen europäischen Messen und Kongressen präsent, darunter neben der AMB weitere Leitmessen der Metallbranche wie die Hannovermesse oder die Elmia in Jögköpin/ Schweden. Allein in diesem Jahr beteiligt sich b2fair an insgesamt 16 Ausstellungen und Tagungen.

Die Messe AMB Stuttgart ist die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung. Rund 1.200 Aussteller präsentieren ihre Innovationen und Weiterentwicklungen. Gezeigt werden spanende und abtragende Werkzeugmaschinen sowie Präzisionswerkzeuge, außerdem Produkte und Maschinen aus den Bereichen Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Rechnersysteme und Peripherie, Bauteile, Baugruppen und Zubehör. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm bietet für jeden etwas. Die AMB ist vom 28. September bis 2. Oktober 2010 täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

(Redaktion/Messe Stuttgart)