Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Fr, 13.01.2012 07:52

Bewerbungsstart für den Industriepreis 2012

Industrieerzeugnisse "Made in Germany" finden aufgrund ihrer Präzision, ihrer Effizienz und Qualität zu recht weltweit Absatz. Die dahinter stehenden Unternehmen sichern so zu einem wesentlichen Teil unseren wirtschaftlichen Wohlstand, sie ermöglichen Wachstum und neuartige Lebenskonzepte. Um diese bedeutende Leistung hinreichend zu würdigen und den Industrieunternehmen zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, hat die Huber Verlag für Neue Medien GmbH bereits 2006 den Industriepreis ins Leben gerufen.


Bei diesem Preis wurden bislang jährlich die innovativsten Industrielösungen prämiert. Doch beim nun kommenden Industriepreis 2012 stehen fortan die Unternehmen selbst und deren ökonomischer, ökologischer, technischer oder gesellschaftlicher Nutzwert im Vordergrund. Selbstverständlich bleiben aber auch die Industrieprodukte bzw. -Lösungen nicht unberücksichtigt. So muss im Kontext der Bewerbung jeweils auch eine ausgewählte Lösung präsentiert und deren Vorzüge beschrieben werden.

Die Bewerbungsphase für den kommenden Industriepreis 2012 ist nun gestartet. Eine unabhängige 30-köpfige Jury, bestehend aus Professoren, Wissenschaftlern und Fachjournalisten, wird die eingesandten Bewerbungen bewerten und anschließend die Sieger nominieren. Insgesamt 14 Kategorien, wie z. B. Energie & Umwelt, Automotive oder Mikrosystemtechnik stehen zur Auswahl. Selbstverständlich wird es auch wieder einen Gesamtsieger geben, der durch eine herausragende Gesamtleistung überzeugt.

Bei der Preisverleihung, die im Rahmen der Hannover Messe stattfindet, werden alle Sieger mit dem Industriepreis -Signet ausgezeichnet. Dieses können sie dann werbewirksam für ihre Kommunikationszwecke einsetzen. Darüber hinaus winken den Siegern umfangreiche Marketing-Dienstleistungen im Wert von mehreren Tausend Euro, sowie eine Veröffentlichung in der Industrie-Bestenliste. Diese ist als eBook, online sowie als Printmedium erhältlich. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen stehen unter www.industriepreis.de zur Verfügung.

(Redaktion)