Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mi, 06.03.2013 08:53

Beyond 3D-Expo zeigt die Potenziale der 3D-Technologien

Bereits zum dritten Mal wird vom 3. bis 6. Oktober 2013 in Karlsruhe das Beyond 3D-Festival veranstaltet. In diesem Rahmen finden ein Filmfestival, ein Symposium, eine Kunstausstellung und die 3D-EXPO statt. Veranstalter sind die Stadt Karlsruhe, das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), die Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) und die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK). Dabei werden sie von der 3D-Allianz Karlsruhe unterstützt.


Die 3D-Technologie revolutioniert das Kino. Die Stereoskopie, die Wiedergabe von Bildern mit einem räumlichen Eindruck, ermöglicht völlig neue Darstellungsformen und Beschreibungen. Die Leinwand wird von einer zweidimensionalen Fläche zu einem dreidimensional bespielbaren Bühnenraum, der auch den Kinosaal mit einbeziehen kann. Aber auch im heimischen Wohnzimmer wird 3D künftig stärker genutzt werden. Immer mehr Konsumenten erwerben entsprechende 3D-taugliche Fernsehgeräte und 3D-Brillen. 3D-gerechte Camcorder und Fotokameras erobern ebenfalls den Markt.

Das Festival bietet mit dem Symposium einen international viel beachteten Kongress, der die Potenziale des 3D-Kinos auslotet. Filmemacher und Interessenten aller Sparten können sich hier zu den neusten Entwicklungen informieren und sich mit 3D- Experten austauschen.

Erstmalig ist in diesem Jahr an das Festival eine 3D-Expo angekoppelt. In deren Rahmen können Technikhersteller, Programmanbieter und 3D-Produzenten ihre Produkte, Dienstleistungen und Innovationen präsentieren. „Ziel ist es, die Potenziale der 3D-Technologie für die filmische sowie industrielle Nutzung zu verdeutlichen. Wir glauben, dass durch die voranschreitende Entwicklung der Endgeräte hier ein wachstumsträchtiger Markt entsteht“, betont Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH als Veranstalterin der 3D-Expo.

Die Expo wird auch zeigen, dass der Markt nicht ausschließlich auf Kino und TV beschränkt ist. Mit Anwendungen für Medizin, Industrie oder 3D-Games erschließen sich weitere interessante Geschäftsfelder erschließt. So können sich alle teilnehmenden Aussteller und Besucher bereits heute in diesem sich in der Entwicklung befindlichen Segment der Kreativwirtschaft positionieren und ihre Vorreiterstellung in diesem Markt stärken.

Weitere Informationen zum Festival sind unter www.beyond-festival.com abrufbar.

(Redaktion)