Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Do, 03.03.2011 09:31

Bundesverband IT-Mittelstand mit neuem Qualitätssiegel "Software Made in Germany"

Immer mehr deutsche Unternehmen setzen bei ihrer Firmen-Software auf einheimische Dienstleister. Dies ist das Ergebnis einer Studie "Software – Made in Germany" aus dem Jahre 2009 des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG. 2009 setzten 91 Prozent der Betriebe deutsche Softwareprodukte ein. Für 80% der IT-Entscheider sei die Nähe zu ihrem Software-Dienstleister ein ausschlaggebendes Argument. Weitere Vorteile einheimischer Programmierer seien das ausgeprägte Verständnis für spezifische Kundenbedürfnisse (69%) und die große Zuverlässigkeit (60%).


"Weltweit bewundern Kinder und Erwachsene die deutschen Autos und deren herausragende Technologie, Qualität und Wertbeständigkeit. Warum sollte 'Software Made in Germany' nicht eine vergleichbare Marktstellung erobern?", so Martin Hubschneider, Vorstand des Bundesverband IT-Mittelstand und Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG.

Das Siegel "Software Made in Germany" soll auf die besonderen Werte der deutschen Software hinweisen und auch zur Selbstverpflichtung der deutschen Anbieter beitragen: 100% Service – 100% Qualität – 100% Zukunft. Dabei soll "Software Made in Germany" nicht nur die deutschen Kunden begeistern, sondern weltweit zu einem Qualitätssiegel werden.

Das Siegel für Software-Lösungen wird in einem mittelstandstypisch unbürokratischen Prozess durch den Bundesverband IT-Mittelstand auf Antrag vergeben. Dabei sollen die definierten Kriterien für "Software Made in Germany" abgesichert werden.

Ein Beirat, der mit Prof. Irene Bertschek (ZEW), Prof. Bernd Hindel (Universität Erlangen-Nürnberg), Prof. Matthias Jarke (RWTH Aachen), Prof. Alexander Mädche (Universität Mannheim) und Dr. Anette Weisbecker (Fraunhofer IAO) hochrangig besetzt ist, unterstützt den Bundesverband IT-Mittelstand bei der Weiterentwicklung und Durchsetzung der Vergabekriterien des Siegels.

IT-Entscheider finden unter www.Software-Made-in-Germany.org weitere Informationen sowie die bisher zertifizierten Softwareunternehmen und deren Softwarelösungen mit dem Siegel.

(Redaktion/ BITMi)