Sign In

Welcome, Login to your account.

| Do, 05.12.2013 09:41

Cloudzone bietet StartUps Gelegenheit zur Präsentation

Vom 4. bis 6. Februar findet in der Messe Karlsruhe die vierte Cloudzone statt. Parallel zur Learntec - der Internationale Fachmesse und Kongress für Lernen mit IT – präsentieren die Aussteller in der Aktionshalle der Messe Karlsruhe auf Basis von Referenzmodellen neueste Anwendungen aus der Cloud.


Die Anwendungen vereinfachen die Geschäftsprozesse der verschiedensten Branchen und ihrer Kunden, senken Kosten und entsprechen aktuellen Sicherheitsstandards. Ein umfangreiches Kompetenznetzwerk von Cloud-Spezialisten zeigt auf, wie bestehende Businessprozesse durch Software as a Service ins Internet verlagert werden können. Auch wird erklärt wie der Zugriff von allen Geräten und allen Orten möglich ist.

Erneut wird es auf der Cloudzone die StartUp Cloud BW geben. In diesem Bereich können sich StartUps und junge IT-Unternehmen unter vergünstigten Bedingungen präsentieren können. smart businessIT, die landesweite Initiative für Unternehmenssoftware, übernimmt für die Jungunternehmer einen Teil der Kosten der Messestände. Das Produkt oder die Geschäftsidee darf dabei nicht älter als zwei Jahre sein.

„Wir haben in Baden-Württemberg viele junge Unternehmen im Cloud-Umfeld, deren Geschäftsidee ein besonders hohes Potenzial aufweist – und Baden-Württemberg braucht diese Innovationen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und seine Spitzenposition in der IT noch weiter auszubauen“, so Gennadi Schermann, Leiter der Landesinitiative smart businessIT. „Durch die StartUp Cloud BW machen wir diese Innovationen auch dem bundesweiten Fachpublikum bekannt.“

Für den 3. EuroCloud D-A-CH-Anwenderkongress, der im Rahmen der Cloudzone stattfinden wird, werden noch Unternehmen gesucht, die ihre Cloud-Erfahrungen teilen sowie interessante Projekte oder Initiativen vorstellen möchten. „Die Teilnehmer erfahren dann aus erster Hand, welche Entscheidungskriterien beim Schritt in die Cloud eine Rolle spielten und wie die Integration in die bestehende IT-Landschaft erfolgte“, erläutert Bernd Becker, Vorstandssprecher EuroCloud Deutschland_eco e. V., und ergänzt: „Und noch viel wichtiger: Sie können von den Erfahrungen anderer profitieren und wichtige Erkenntnisse in die Entscheidung für Cloud Services einfließen lassen.“

Bis zum 9. Dezember können noch Bewerbungen beim EuroCloud Deutschland_eco (www.eurocloud.de ) eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Messe sind unter www.cloudzone-karlsruhe.de abrufbar.

(Redaktion)