Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mo, 23.04.2012 08:11

Cloudzone Karlsruhe: Cloud-Services für den Mittelstand im Fokus

Auf der Kommunikationsplattform Cloudzone, die am 10. und 11. Mai in der Messe Karlsruhe stattfindet, können sich Unternehmen branchenübergreifend und aus erster Hand über Produkte und Lösungen im Bereich Cloud Computing informieren. Die Cloudzone ist die einzige Messe, die ausschließlich Cloud Computing zum Thema hat. Sie bietet einen Überblick für interessierte Mittelständler und Cloud-Interessierte aus Wissenschaft und Forschung.


Rund 60 Cloud-Anbieter wie beispielsweise SAP, Red Hat, Dell, 1&1, Hewlett Packard, DATEV aber auch KMU wie CAS, PTV, i&k Software, Wepro, Novadex, Leitwerk oder AppSphere werden in der Messe Karlsruhe ihre Produkte und Lösungen in einer einzigartigen Lounge-Atmosphäre präsentieren. Einen besonderen Part nimmt die „Start-up Cloud im CyberForum“ ein. „Wir unterstützen hier junge Gründer, die sich mit ihren Unternehmen in der Cloud bewegen mit einem Messestand“, so David Hermanns, Geschäftsführer vom Hightech.Unternehmer.Netzwerk. CyberForum. „Die Nachfrage war enorm, innerhalb von einem Tag waren die zehn Plätze vergeben. Dies zeigt auch, dass wir hier in der Region Karlsruhe sehr viele Start-ups haben, die sich in der Cloud bewegen“, so Hermanns weiter.

Zwei Kongresse werden im Rahmen der Cloudzone von den Partnern veranstaltet. Auf dem D-A-CH-Anwenderkongress des EuroCloud Deutschland_eco am Donnerstag, 10. Mai, werden Cloud-Nutzer über ihre Erfahrungen berichten. „Wir denken, dass wir mit dem Anwenderkongress einen Beitrag leisten, um aus erster Hand, authentisch, aus den Erfahrungen von Cloud-Nutzern, berichten können“, so Bernd Becker, Vorstandssprecher des EuroCloud Deutschland_eco. Zudem werde der EuroCloud-Anwender Award vergeben, der die höchste erreichte Effizienzsteigerung mittels Cloud Services auszeichne. Weitere Kategorien sind: „Best Cloud Service Product“, „Best Start-up“, „Best Case Study Commercial Sector” und „Best Case Study Public Administration“.

Beim vierten Trendkongress Net Economy am Freitag, 11. Mai, diskutieren namhafte Wissenschaftler und hochrangige Vertreter aus der Wirtschaft mit Anwendern und Interessierten über zukünftige Einsatzmöglichkeiten von Informationstechnologie „Für uns als anwenderorientierte Forschungseinrichtung steht der Wissens- und Technologietransfer insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen im Mittelpunkt“, so Prof Dr. Rudi Studer, Vorstandssprecher des FZI Forschungszentrum Informatik Karlsruhe. Eine einmalige Kombination bietet die Cloudzone auf der einen und der Trendkongress net economy auf der anderen Seite. „Auf dem Kongress werden aktuelle Trends der Informations- und Kommunikationstechnologie aus Sicht von Wirtschaft und Forschung beleuchtet, auf der Messe finden Besucher innovative Lösungen zum Themengebiet Cloud Computing“, so Studer weiter. Schwerpunktthemen sind unter anderem eHealth, Zukunftskonzepte der Elektromobilität sowie IT-Sicherheit für die IT-Zukunft. Das Programm für den Trendkongress net economy wird vom FZI Forschungszentrum Informatik Karlsruhe organisiert.

Weitere Informationen zur Messe sind unter www.cloudzone-karlsruhe.de abrufbar.

(Redaktion)