Sign In

Welcome, Login to your account.

| Fr, 23.09.2011 12:15

CMT-Partnerländer 2012: Malaysia und Kroatien

Die diesjährige Touristikmesse CMT war im Januar mit einem herausragenden Ergebnis zu Ende gegangen. 224.000 Besucher informierten sich neun Tage lang an den Ständen von mehr als 1950 Ausstellern über die neuesten Trends in den Segmenten Tourismus, Camping und Caravaning. An diesen Erfolg will die kommende CMT vom 14. bis 22 Januar 2012 anknüpfen.

Kroatien (hier: die Hafenstadt Dubrovnik) ist eines der Partnerländer der CMT 2012. (Foto: Messe Stuttgart)

Kroatien (hier: die Hafenstadt Dubrovnik) ist eines der Partnerländer der CMT 2012. (Foto: Messe Stuttgart)


Dabei werden die beiden Partnerländer sowie die Partnerregion für den Camping-& Caravaning-Teil der CMT 2012 einen großen Anteil haben. Den Messe-Veranstaltern ist es gelungen, als außereuropäisches Partnerland Malaysia mit seinen Trauminseln, Tauchparadiesen und kulturellem Erbe für Europas größte Touristikmesse zu gewinnen, während sich als europäische Destination das gerade bei deutschen Urlaubern äußerst beliebte Kroatien mit seinen legendären Stränden und dem entdeckenswerten Hinterland in Stuttgart präsentiert. Schließlich zeigt das Tessin als Partnerregion für den Camping- und Caravaning-Teil seine Schokoladenseiten, speziell die Camping-Regionen rund um den Lago Maggiore und Luganer See.

Nach Kenia in 2011 wird im kommenden Januar Malaysia als Übersee-Partner auf der CMT Flagge zeigen. Mit 4.800 km Küstenlänge und mehr als 200 vorgelagerten Inseln ist Malaysia ein perfektes Urlaubsziel für Sonnenanbeter. Das Angebot reicht vom luxuriösen Badeurlaub in Premiumhotels bis hin zu Dschungelabenteuern in einem der Nationalparks. Dank seines tropischen Klimas kann man Malaysia ganzjährig bereisen. Das Land kennt keine Jahreszeiten, die Temperaturen liegen das ganze Jahr über bei 30 Grad, nur im Hochland ist es etwas kühler. Malaysia meldet für das vergangene Jahr steigende Besucherzahlen: In 2010 reisten mehr als 24,5 Millionen Touristen (plus 3,9 Prozent zu 2009) in das asiatische Land. Davon besuchten mehr als 130.000 Reisende aus Deutschland Malaysia, was einen Anstieg um zwei Prozent bedeutet. Deutschland ist nach Großbritannien der zweitwichtigste Quellmarkt für Malaysia in Europa. Die Deutschen blieben im Durchschnitt zehn Nächte und geben ca. 690 Euro pro Kopf aus für Unterkunft, Transport, Essen und Trinken sowie Shopping (Zahlen für 2009). Auf der Hitliste ihrer Aktivitäten findet man Stadtbesichtigungen vor Einkaufen, danach kommen Wandern und Trekking gefolgt vom Strandurlaub.

Mit Sonne, Stränden und Meer kann auch Kroatien aufwarten, das Europa auf der CMT 2012 vertreten wird. Zu den Vorzügen Kroatiens gehören seine mehr als tausend Inseln, die seinen Ruf als „Nautiker-Paradieses“ bestätigen. Das zeigt sich auch darin, dass etwa 800 Millionen Euro oder mehr als 10 Prozent des touristischen Gesamteinkommens jährlich aus der Sparte „nautischer Tourismus“ stammen. Zudem gehört Kroatien zu den begehrtesten Campingdestinationen in Europa. Wie in den vergangenen Jahren waren die deutschen Touristen auch 2010 die vergleichsweise zahlreichsten Gäste in Kroatien. Nach Angaben des Kroatischen Amtes für Statistik besuchten im vergangenen Jahr mehr als 1,5 Millionen deutsche Touristen (plus vier Prozent im Vergleich zu 2009) das Land an der Adria. Sie blieben im Durchschnitt 7,5 Tage und geben rund 65 Euro pro Tag aus. Mehr als die Hälfte buchte sich für zwei Wochen ein. Zum ihrem Reiseziel fahren die Deutschen am häufigsten mit dem eigenen Auto, jeder sechste kommt mit Bus oder Flugzeug, und fünf Prozent reisen mit dem Wohnwagen / Wohnmobil an. Zu ihren beliebtesten Destinationen gehören die Istrische Halbinsel, gefolgt von den Regionen Primorsko-Goranska, Split, Zadar sowie neuerdings Süddalmatien.

Das Tessin ist die Camping-& Caravaning-Partnerregion der CMT 2012. Zusammen mit den vier Bündner Südtälern Bergell (Val Bregaglia), Calancatal (Val Calanca), Misox (Val Mesolcina) und Puschlav (Val Poschiavo) bildet es die italienisch(sprachig)e Schweiz (Svizzera italiana). Das Tessin macht laut Wikipedia den größten Teil der italienischen Schweiz aus. Es liegt auf der südlichen Seite des Alpenhauptkamms und ist weitgehend von Italien umgeben; nur im Norden und Nordosten grenzt es an die Schweizer Kantone Graubünden, Wallis und Uri. Die Fläche beträgt 2812 Quadratkilometer, was sieben Prozent der Gesamtfläche der Schweiz entspricht. Wichtige Akzente setzen die beiden großen Seen Langensee (Lago Maggiore oder Verbano) und Luganersee (Lago di Lugano oder Ceresio). Der Kanton Tessin ist bei Touristen äußerst beliebt; so kommen jährlich viele Besucher in den südlichsten Kanton der Schweiz, um das mediterrane Klima, italienisches Flair, kombiniert mit schweizerischen Tugenden zu genießen. Die Orte Bellinzona, Locarno, Ascona und Lugano zählen zu den wichtigsten touristischen Zentren.

(Redaktion)