Sign In

Welcome, Login to your account.

| Di, 24.05.2011 13:34

Consense 2011: Nachhaltige Impulse für Bau- und Immobilienwirtschaft

Die Consense, Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben, geht dieses Jahr in die vierte Runde. Mit einem zukunftsweisenden Programm bieten die Messe Stuttgart und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB dem internationalen Fachpublikum aus der Bau- und Immobilienbranche am 29. und 30. Juni auf dem Messegelände eine ideale Plattform zum Wissensaustausch.

Die Consense, Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben findet in diesem Jahr am 29. und 30. Juni in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)

Die Consense, Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben findet in diesem Jahr am 29. und 30. Juni in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)


Die Verbindung von Fachmesse und Kongress macht die Consense besonders interessant. Mit ihrem direkten Bezug zu Praxis und Wissenschaft ist sie eine richtungsweisende Veranstaltung mit Zuspruch im In- und Ausland und bietet fachübergreifend Lösungen zu drängenden Fragen der Zukunft an.

Zur Kongresseröffnung sprechen der kanadische Designer Bruce Mau und der Philosoph Peter Sloterdijk, um auf die zwei Veranstaltungstage einzustimmen. Sloterdijk gilt unter anderem als Vordenker einer speziellen Raumphilosophie, die sich mit dem Verhältnis von Architektur, Menschen und Räumen auseinandersetzt.

Im Messebereich der Consense laden viele interessante Anziehungspunkte zu einem Rundgang ein. Zum Beispiel die verschiedenen Themenparks, die jeweils einen speziellen Schwerpunkt darstellen. Neu dazu kommt in diesem Jahr unter anderem der Themenpark „Facility Management Software“. Dort präsentieren Unternehmen, die sich auf Software- lösungen für wirtschaftliche Anwendungen des Immobilien- und Facility-Managements spezialisiert haben, ihre Systeme. Mit Hilfe dieser Computeranwendungen ist es zum Beispiel möglich, Kosten für die Bewirtschaftung von Gebäuden stabil zu halten oder sie sogar zu senken.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist der Themenpark „Nachhaltig Bauen mit Fenstern und Fassaden“ des ift Rosenheim, wissenschaftlicher Dienstleister für Hersteller von verschiedensten Bauteilen. Die Experten veranschaulichen anhand von Bauelementen, wie durch gezieltes Nutzen von Fenstern und Fassaden neuartige Energiegewinnhäuser umgesetzt werden. Außerdem informiert das ift Rosenheim zu Technik, Anforderung und Nachweisen, die für die Investitionsentscheidung bedeutend sind. Mit von der Partie ist wie in 2010 der Themenpark „Fachforum Sonnenschutz“, der aufgrund seiner großen Beliebtheit in diesem Jahr weiter ausgebaut wird. Dort werden Bauprodukte zum Sonnenschutz sowohl für den Sommer als auch für den Winter vorgestellt und Einsparpotentiale im Energiebedarf diskutiert.

Handwerk International, ein Geschäftsbereich der Handwerkskammer Region Stuttgart, nimmt in diesem Jahr erstmalig an der Veranstaltung teil. „Die Consense ist eine wichtige Plattform für das nachhaltige Bauen. Handwerk International unterstützt Mitgliedsbetriebe bei der Erschließung ausländischer Märkte und der damit verbundenen Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Auf der Consense organisieren wir Kooperations- treffen zwischen Ausstellern, Besuchern und Kongressteilnehmern aus dem In- und Ausland“, erklärt Gabriele Hanisch, stellvertretende Geschäftsführerin von Handwerk International: „Bereits im Vorfeld können die Beteiligten passende Partner suchen und erhalten individuelle Gesprächspläne für die Messezeit. Damit überlassen wir den Geschäftserfolg nicht dem Zufall!“. Wie in den vergangenen drei Jahren wird PE International, strategisches Beratungsunternehmen im Themenfeld Nachhaltigkeit, die Consense erneut sponsern, damit sie als CO2-neutrale Veranstaltung über die Bühne gehen kann.

(Redaktion)