Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Mi, 25.11.2009 09:39

Datagroup sorgt für kontinuierliche Verfügbarkeit der IT-Systeme in der neuen Mercedes-Benz Arena

Am Montag, 16.11.2009 präsentierte Datagroup gemeinsam mit dem VfB Stuttgart das Konzept zur Sicherstellung der kontinuierlichen Qualität und Verfügbarkeit einer komplexen Netzwerkinfrastruktur und aller daran angeschlossenen Computersysteme für die Mercedes-Benz Arena. Durch geeignete Softwaresysteme können drei Mitarbeiter bereits heute zentral 800 IT Komponenten überwachen und steuern.


Mit dem Umbau der Arena wurde auch eine Optimierung der Verpflegungsstationen angestrebt. Diese konnte mit der Einführung eines innovativen und einzigartigen Bezahlsystems – der VfB Fankarte – bereits Anfang des Jahres realisiert werden. Mit der Einführung stand die IT- Mannschaft von Herrn Bernd Burger, Leiter ICT/Stabsabteilung, vor einer großen Herausforderung: kontinuierliche Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastruktur und damit aller Systeme im Stadion sicherzustellen.

Unsichtbar für Zuschauer und Spieler sorgt moderne IT in der Mercedes-Benz Arena dafür, dass rund um das Fußballspiel alles reibungslos läuft. So ist die Verarbeitung von multimedialen Daten in Echtzeit ebenso unabdingbar wie die Integration speziell in dieser Branche benötigter Peripheriegeräte. Hierzu zählen beispielsweise Hochleistungsdrucker zur Ausgabe der vom Fan am heimischen PC avisierten Eintrittskarte, automatische Drehkreuze für die Zugangskontrolle und auch die zur Gewährleistung der Sicherheit platzierten Überwachungskameras im Stadion sowie das kontakt- und bargeldlose Bezahlen mit der VfB Fankarte - nicht nur innerhalb, sondern auch über die Tore der Mercedes-Benz Arena hinaus.

Networker, Entscheider, Vorreiter – Sie sind die Hauptakteure der Datagroup Macher-Loge, in deren Rahmen das Projekt „Stadion as a Service“ am 16. November in der Mercedes-Benz Arena vorgestellt wurde; eine Veranstaltungsreihe, die Entscheider aus dem baden-württembergischen Mittelstand an außergewöhnlichen Orten zusammenbringt und ihnen einen etwas anderen Kommunikationsraum bietet.

Dem VfB-Präsidenten Erwin Staudt war es ein persönliches Anliegen, gemeinsam mit dem Vorstand der Datagroup AG, Roland Bihler, die 1. Datagroup Macher-Loge zu eröffnen.

„Mit dem Umbau der Mercedes-Benz Arena zu einem reinen Fußballstadion erhält der VfB eine wettbewerbsfähige Sportstätte im nationalen und internationalen Vergleich. Damit schaffen wir wichtige sportliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche und gesunde Entwicklung des Vereins. Damit verbunden ist die Realisierung eines einzigartigen und innovativen Bezahlsystems. Dies  erfordert eine hohe Verfügbarkeit sämtlicher Systeme: in der kurzen Halbzeitpause ist die Funktionsfähigkeit enorm wichtig. Das Ausfallrisiko konnten wir gemeinsam mit der Datagroup nachweislich senken, “ so Erwin Staudt in seiner Eröffnungsrede.

„Den VfB Stuttgart und die Datagroup verbindet seit Jahren eine partnerschaftliche Zusammenarbeit im Bereich IT. Die Anforderungen bei der Einführung der neuen Fankarte mit einem einzigartigen Bezahlungssystem in punkto  Überwachung und Hochverfügbarkeit haben wir gemeinsam gemeistert. Auch deshalb fiebern wir bei jedem Spiel mit dem Verein und der Mannschaft mit und stehen ihm bei allen Heimspielen tatkräftig zur Seite, “ so Roland Bihler.

(Redaktion)