Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Di, 29.07.2008 10:24

„Dem Tüchtigen ist die Welt nicht stumm.“- 53 Bau-Lehrlinge aus Nordbaden feiern im Ausbildungszentrum Mannheim ihren Abschluss

Preise für Jahrgangsbeste vergeben / Einsatz der Ausbildungsunternehmen gewürdigt

Die Absolventen mit den Laudatoren

Die Absolventen mit den Laudatoren


„Dem Tüchtigen ist die Welt nicht stumm“, lobte Markus Böll, Obermeister der Bauinnung Heidelberg, mit den Worten Johann Wolfgang von Goethes die 53 diesjährigen Lehrabsolventen der Bauinnungen Heidelberg und Mannheim bei ihrer Freisprechungs-, bzw. Lehrabschlussfeier am 25. Juli 2008 im Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Mannheim.

„Der Arbeitsmarkt steht Ihnen offen. Sie kommen in ein gutes Arbeitsumfeld, in dem Sie gebraucht werden“, gratulierte Ulrich Jonas, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg, den frischgebackenen Gesellen des Bauhandwerks und Facharbeitern der Bauindustrie zu ihren Leistungen.  

„Die Gesellenprüfung ist das Fundament des beruflichen Lebens. Machen Sie das Beste aus Ihrem Können. Schön wäre es, Sie bei einer zukünftigen Meisterfeier zu sehen“, ermunterte Walter Tschischka, Präsident der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald den Baunachwuchs. 

Erwin Feike, Stadtratsmitglied der Stadt Mannheim, bedankte sich auch bei den Ausbildungsbetrieben für ihren Einsatz: „Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist für die Lehrlinge wichtige Basis für den weiteren Lebensweg.“

Im Anschluss nahmen die jungen Männer im Kreis ihrer Angehörigen und Familien mit Stolz ihre Prüfungsbescheinigungen von den Vorsitzenden der jeweiligen Prüfungskommissionen entgegen.

Die Jahrgangsbesten erhielten für ihre hervorragenden Leistungen Preise der Firma Kronimus, der Sebastian Bau GmbH & Co. KG, der Bauinnung Heidelberg sowie des Ausbildungszentrums der Bauwirtschaft (ABZ) in Mannheim. Mit dem Kronimus-Preis ausgezeichnet wurde als bester Straßenbauer Daniel Roßney (Hermann Wesch GmbH, Schönbrunn). Den ABZ-Preis erhielten der Zimmerer Johannes Hättich (Harsch Holzbau, Bretten), der Straßenbauer Daniel Roßney (Hermann Wesch GmbH, Schönbrunn), der Tiefbaufacharbeiter Konstantin Stengel (Tiefbau Rohen, Karlsruhe) und der Hochbaufacharbeiter Christian Armbrüster (Bilfinger Berger AG, Mannheim). Der Preis der Sebastian GmbH & Co. Bau KG ging an den Maurer Tobias Oberacker (Kaminbau Hardung, Schwetzingen). Der Preis der Bauinnung Heidelberg ging an den Maurer Alexander Bekarev (Bernd GmbH & Co.KG, Schriesheim).

Thomas Möller, Geschäftsführer des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden, freute sich ganz besonders, dass neben den Familien der Prüflinge auch 2008 wieder zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Obermeister, Berufsschullehrer und Ausbilder an der Lehrabschlussfeier teilnahmen. 

Quelle: Verband Bauwirtschaft Nordbaden e.V.