Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Do, 10.05.2012 07:53

Deutschlands klügstes Unternehmen gesucht

Unter Deutschlands Unternehmen wird zum ersten Mal der Wettbewerb um das beste betriebliche Bildungs- und Talentmanagement ausgelobt. Der Deutsche Bildungspreis für Unternehmen ist eine Initiative von EuPD Research und der TÜV SÜD Akademie. Unternehmen, welche die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter professionell vorantreiben und ein systematisches Talentmanagement besitzen, können sich ab sofort um den Preis bewerben.


"Ein kluges Unternehmen ist in unseren Augen ein Unternehmen, das nicht nur weiß, wie man qualifizierte Arbeitskräfte gewinnt, sondern vor allem eines, das die gezielte Förderung von Talenten und die strategische Weiterbildung aller Mitarbeiter als zentralen Erfolgsfaktor sieht. Durch ein vorausschauendes und nachhaltiges Bildungsmanagement entwickeln diese Unternehmen systematisch das erforderliche Know-how im Betrieb, erweitern es kontinuierlich und stärken so ihre Marktfähigkeit", erklärt Kai Probst, Geschäftsführer der TÜV SÜD Akademie. Markus A. W. Hoehner, Geschäftsführer EuPD Research, ergänzt: "Wissensverlust ist ein Wettbewerbsnachteil für Unternehmen. Eine wissensorientierte Unternehmenskultur fördert neben der Verteilung von Fachwissen auch die sozialen und medialen Kompetenzen der Mitarbeiter und damit die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens."

Dem Deutschen Bildungspreis liegt das erste wissenschaftlich evaluierte und praxisgeprüfte Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement zugrunde. Es wurde in Zusammenarbeit mit Personal- und Bildungsexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelt. In einem ganzheitlich orientierten Bildungsmanagement werden Lehr- und Lernprozesse zentral und über alle Arbeitsplatzprofile und Mitarbeitergruppen hinweg strukturiert initiiert, geplant, durchgeführt, bewertet und angepasst. Nachhaltige strategische Vorgaben geben dabei den Rahmen für die Struktur des Bildungsmanagements. Eine systematische Bildungsbedarfsanalyse, effektives Controlling und ein starker Fokus auf Transfer und Praxisbezug ermöglichen eine optimale Bereitstellung von Bildungsmaßnahmen. Das Unternehmen wird so zu einer "lernenden Organisation".

Der Deutsche Bildungspreis für Unternehmen wird in fünf Kategorien vergeben:

  • Große Unternehmen aus Gewerbe & Produktion ab 500 Mitarbeitern
  • Kleine und mittelständische Unternehmen aus Gewerbe & Produktion bis 500 Mitarbeitern
  • Große Unternehmen im Bereich Dienstleistung ab 500 Mitarbeitern
  • Kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Dienstleistung bis 500 Mitarbeiter
  • Innovationspreis

"Wir wollen ganz gezielt auch mittelständische und kleinere Unternehmen zur Teilnahme auffordern. Sie sind der Motor der deutschen Wirtschaft und für ihre Innovationskraft und kreativen Lösungen bekannt", erläutert Kai Probst die Kategorienfestlegung. Markus Hoehner ergänzt: "Für besonders erfolgreiche oder kreative Lösungen kann unser Beirat auch Sonderpreise vergeben. Eine Bewerbung sollte also auf alle Fälle versucht werden, auch wenn man nicht alle Anforderungen komplett erfüllt."

Interessenten können ab sofort online unter www.deutscher-bildungspreis.de einen 20-seitigen Qualifizierungsbogen ausfüllen. Ein neunköpfiger Expertenbeirat begutachtet und bewertet alle eingehenden Bewerbungen und wählt in den fünf Preiskategorien jeweils die Top 3 für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten erhalten ein kostenloses Audit Bildungs- und Talentmanagement. Nach den durchgeführten Audits entscheidet der Beirat über die Vergabe der Preise. Der Beirat ist damit Garant für die Qualität und Objektivität des gesamten Bewerbungs- und Auswahlprozesses und sichert die Validität des zugrunde liegenden ganzheitlichen Qualitätsmodells.

(Redaktion)