Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Do, 21.03.2013 10:25

DFV ernennt Rainbow International zum „Botschafter des Franchisings“

Der Deutsche Franchiseverband hat den Sanierungsspezialisten Rainbow International als offiziellen „Botschafter des Franchisings“ vorgestellt. Dem Unternehmen mit Sitz in Aalen gehören rund 30 Franchise-Betriebe in Deutschland an. Ab sofort zählt das System von Rainbow International zu den „Best-Practice-Systemen“ der deutschen Franchise-Wirtschaft. Damit rangiert das Unternehmen in einer prominenten Liste mit Systemen wie McDonald`s oder Tchibo. „Franchise-Botschafter“ werden ausschließlich anerkannte DFV-Vollmitglieder.

Der Deutsche Franchise Verband hat das Aalener Franchise-System Rainbow International zum neuen „Botschafter des Franchisings“ ernannt. (Foto: Rainbow International)

Der Deutsche Franchise Verband hat das Aalener Franchise-System Rainbow International zum neuen „Botschafter des Franchisings“ ernannt. (Foto: Rainbow International)


Der Bereich Franchise hat in den vergangenen Jahren seine starke Position in der deutschen Wirtschaft weiter ausgebaut. Neben der kontinuierlich steigenden Zahl der Franchise-Beschäftigten (knapp 500.000), beeindruckt vor allem der konstant wachsende Gesamtumsatz des Wirtschaftszweiges. Dieser beläuft sich mittlerweile auf rund 60 Milliarden Euro pro Jahr. Aktuell agieren rund 1.000 Franchise-Systeme auf dem deutschen Markt, von denen nur wenige das Prädikat „Botschafter des Franchisings“ erhalten.

Umso erfreulicher ist es für die Württemberger, dass der Deutsche Franchise Verband Rainbow International dieses Herausstellungsmerkmal anerkennt. „Die offiziellen DFV-Repräsentanten zeigen angehenden Gründern genauestens auf, welche Vorteile und Potentiale sich aus einer Partnerschaft ergeben. Sie erzählen auch, welche individuellen Voraussetzungen als Franchise-Nehmer nötig sind und welche Hindernisse es bei einer Existenzgründung zu überwinden und zu vermeiden gilt. Seit mehreren Jahren ist Rainbow International ein wichtiger Bestandteil der deutschen Franchise-Wirtschaft und unterstützt den DFV in den Bereichen Information und Transparenz im Franchising.“, heißt es seitens des DFV.

Rainbow International hat sich auf die Sanierung von Wasser- / Brandschäden und deren Folgen spezialisiert. Für die Versicherungs- und Immobilienwirtschaft zählt der Dienstleister durch einen „Rundum-Schadenservice“ zu den wichtigsten Partnern im Sanierungsbereich. Aktuell bietet das Lizenzsystem Neugründern Gebiete in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein Westfalen an. „Ein organisches Wachstum soll langfristig eine bundesweite Abdeckung mit Rainbow-Betrieben schaffen“, so der Gründer und Geschäftsführer Tobias Baumann.

Rainbow International begleitet die Unternehmensgründung seiner Interessenten mit reichlich Information und hoher Transparenz. So werden angehende Existenzgründer nach dem Erstkontakt unter anderem zu einem „Gründertag“ eingeladen. Bei diesem informiert der Geschäftsführer Tobias Baumann die Anwesenden bis ins Detail über das System und gibt  Einblicke in die Welt von Rainbow International.

Bei Bedarf können Interessenten genaue Informationen aus den unterschiedlichen Abteilungen einholen oder offene Fragen unter vier Augen mit den Fachexperten der Systemzentrale klären. Ebenso  können sich die Bewerber im Anschluss gezielt bei aktiven Franchise-Partnern ein Bild über das Aufgabenfeld und den operativen Alltag machen. „Dieser Schritt soll die Entscheidungsfindung festigen. Zeitgleich garantiert dies absolute Transparenz und unterstreicht die Solidität des Konzeptes“, so Baumann. 

Bei der Auswahl der Franchise-Partner setzt das Aalener Franchise-System auf Führungskräfte aus dem mittleren Management. Daher bilden Organisationstalent, Erfahrung im Vertrieb und betriebswirtschaftliches Know-how sowie Kenntnisse im Bereich der Personalführung und –Entwicklung die Basis. Nicht zuletzt wird eine hohe Managementkompetenz für ein Engagement vorausgesetzt.

Rainbow International Franchise-Partner sollen an und nicht in ihrem Unternehmen arbeiten. Die eigentliche Dienstleistung, die Sanierung nach Wasser- und Brandschäden, wird von eigenen qualifizierten Fachkräften aus dem Handwerksbereich ausgeübt. Diese strikte Aufgabenteilung ermöglicht sowohl Quereinsteigern als auch Branchenkennern einen Warmstart in die Sanierungsbranche.

(Redaktion)