Sign In

Welcome, Login to your account.

| Fr, 28.01.2011 09:09

didacta 2011 in Stuttgart: Bildung ist Zukunft

Die didacta – die Bildungsmesse findet vom 22. bis 26. Februar 2011 zum siebten Mal auf der Messe Stuttgart statt. Sie ist die größte internationale Veranstaltung ihrer Art und bietet neben den Angeboten der rund 800 Aussteller ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die Fachkräfte aller Bildungsbereiche. Die didacta ist auch traditionell das Forum, auf dem hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft Wege für die Bildung der Zukunft suchen und sich austauschen. Parallel zu den Angeboten an den Messeständen stehen etwa 1.500 Vorträge, Aktionen und Workshops auf dem Programm.

Die didacta findet vom 22. bis 26. Februar 2011 auf der Messe Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)

Die didacta findet vom 22. bis 26. Februar 2011 auf der Messe Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)


Auf der fünftägigen Veranstaltung werden traditionell außerdem zwei Personen des öffentlichen Lebens für ihr Engagement bei einem Bildungsprojekt als „Bildungsbotschafter der didacta“ ausgezeichnet und es werden verschiedene Preise rund um das Thema Bildung verliehen: So zum Beispiel der Deutsche Bildungsmedien-Preis „digita“, der herausragende digitale Bildungsmedien auszeichnet, der Weiterbildungs-Innovationspreis des Bundesinstituts für Berufsbildung oder die Auszeichnung von UN-Dekade-Projekten der Deutschen Unesco Kommission.

90.000 Besucher aus Deutschland und dem benachbarten Ausland werden in den fünf Messehallen und dem ICS Internationales Congresscenter Stuttgart erwartet. Schon heute zeichnet sich ab, dass sie sich über mehr Angebote auf einer größeren Ausstellungsfläche informieren können als 2008, als die didacta zum letzten Mal in Stuttgart zu Gast war.

Die Veranstaltung stellt die wichtigsten Aspekte des Lehrens und Lernens vor und gliedert sich in folgende Bereiche: Kindergarten, Schule/Hochschule, Ausbildung /Berufliche Qualifizierung und Weiterbildung/ Beratung. Aktuelle Trends, wie beispielsweise der Einsatz digitaler Medien und E-Learning, findet der Besucher in eigenen Ausstellungsbereichen – im Themenpark „Digitales Lernen“ und auf der Sonderfläche „E-Learning“ mit dem gleichnamigen Forum.

Die didacta wendet sich an alle Bildungsinteressierten und bietet Erziehern, Lehrern, Ausbildern, Trainern, Bildungsträgern und Eltern ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm. Zu den Höhepunkten zählen Diskussionen mit den verantwortlichen Bildungspolitikern in den Regierungen und aus den Parteien, Vorträge renommierter Bildungsforscher und Auftritte von Prominenten in den Messeforen. Die kommunalen Spitzenverbände Baden-Württembergs führen im Rahmen der didacta einen Bildungskongress durch, zu dem mehrere hundert Verantwortliche aus den Gemeinden des Landes erwartet werden.

Auch das Internationale Congresscenter Stuttgart, das direkt an die Messehallen angebunden und mit wenigen Schritten zu erreichen ist, bildet ein wichtiges Standbein der didacta. In den multifunktionalen Räumlichkeiten werden Kongressveranstaltungen zur beruflichen Fortbildung, Preisverleihungen und Prominente aus Politik, Wissenschaft und dem öffentlichen Leben geboten. Insgesamt laden rund 1.500 Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen dazu ein, sich gezielt weiterzubilden, neue Trends zu erfahren, sich auszutauschen und bildungspolitische Standpunkte zu diskutieren.

Die traditionellen „KiTA“-Seminare werden zur didacta 2011 in Stuttgart begleitend zur Messe stattfinden - allerdings mit neuem Konzept und unter neuer Flagge. Aus den „KiGA“-Seminaren werden zukünftig die „KiTA“-Seminare. Die neue Bezeichnung, gibt auch einen klaren Hinweis auf das erweiterte Konzept dieser Seminarreihe: Die Themen der Seminare rund um die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern behandeln auch die Arbeit mit Kindern unter drei und über sechs Jahren.

Weitere Informationen über die didacta 2011 sind unter www.messe-stuttgart.de/didacta abrufbar.

(Redaktion)