Sign In

Welcome, Login to your account.

| Di, 02.03.2010 09:13

Effizient modernisieren: Gebäude.Energie.Technik 2010 steht Hausbesitzern zur Seite

Wirtschaftlich und nachhaltig wünschen sich Immobilienbesitzer die notwendigen Investitionen in ihre Gebäude. Denn immer häufiger zählt der Energieverbrauch – zusammen mit Gesamtzustand, Lage und unmittelbarer Infrastruktur – zu den wichtigen Kriterien von Käufern, Mietern und Investoren. Hier setzt die Gebäude.Energie.Technik an, die vom 5. bis 7. März 2010 in der Messe Freiburg stattfindet.

Blick ins Messegeschehen der Gebäude.Energie.Technik, der Messe für energieeffizientes Modernisieren, Sanieren und Bauen in der Region. (© Solar Promotion GmbH)

Blick ins Messegeschehen der Gebäude.Energie.Technik, der Messe für energieeffizientes Modernisieren, Sanieren und Bauen in der Region. (© Solar Promotion GmbH)


Auf 10.000 Quadratmetern zeigen Hersteller, Händler, ausführende Fachhandwerker, Planer und Gebäudeenergieberater ihre Produkte und Dienstleistungen zu energieeffizientem Modernisieren, Sanieren und Bauen. Zentraler Anlaufpunkt für Messebesucher ist der „Marktplatz Energieberatung“ in Halle 2. Fachvorträge und Bauherren-Seminare aus der Praxis ergänzen das Messeangebot.

Viele Hausbesitzer stellen sich bei anstehenden Modernisierungsplänen die Kosten-Nutzen-Frage. Hinzu kommen gesetzliche Vorgaben, wie die neu gefasste Energieeinsparverordnung 2009 und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz. Für bestehende Gebäude gilt beispielsweise die so genannte Nachrüstpflicht, dazu zählt die Dämmung der obersten Geschossdecke. Diese ist nachträglich zu dämmen – ersatzweise die darüber liegenden Dachflächen. Eine Austauschpflicht gibt es auch bei veralteten Heizungen mit Baujahr vor 1978 sowie flüssigen und gasförmigen Brennstoffen, die keine Niedertemperatur- oder Brennwertgeräte sind.

Die Details im Blick zu behalten – bei Vorschriften und bei der individuellen Umsetzung des Bauvorhabens – ist für den Laien herausfordernd. Bei Neubauten ist jedes Bauteil detailliert aufgeführt, während bei älteren Bestandsgebäuden oft die Erfahrung von Architekten, Planern und Gebäudeenergieberatern gefragt ist: Hier sollten Bauteile wie Außenwand, Dach, Fenster, die oberste Geschossdecke oder die Kellerdecke individuell erfasst und bewertet werden, um eine qualifizierte Empfehlung zu möglichen Modernisierungsmaßnahmen für das gesamte Gebäude abzugeben. Ohnehin anfallende Erhaltungskosten lassen sich mit Modernisierungsmaßnahmen kombinieren, wirken sich werterhaltend auf die Immobilie aus und steigern Behaglichkeit und Wohnkomfort.

Kostenfreie Erstgespräche mit qualifizierten Energieberatern erhalten Messebesucher auf dem „Marktplatz Energieberatung“ in Halle 2. Das Rahmenprogramm vereint rund 60 praxisbezogene Fachvorträge und Bauherren-/Nutzerseminare rund um energieeffizientes Modernisieren, Sanieren und Bauen. Dort berichten Experten aus der Praxis Aktuelles zum Thema Energieeffizienz in Gebäuden.

Die Gebäude.Energie.Technik 2010 ist ein zentraler Anlaufpunkt für Hausbesitzer und Wohnungseigentümer, für Liegenschaftsverwalter und kommunale Energiebeauftragte. Zu den Ausstellungsbereichen zählen die Gebäudehülle mit Baukomponenten für Fassade und Dach, Dämmstoffen und Fenster. Regenerative Energien wie Solarwärme- und Biomasse-Heizungsanlagen sowie Wärmepumpen sind ebenso wie Photovoltaikanlagen zu finden.

An Fachleute, die sich beruflich mit Energieeffizienz in Gebäuden beschäftigen, richtet sich das effizienz.forum 2010, das im Vorfeld der Gebäude.Energie.Technik – am 4. und 5. März – stattfindet. Rund 400 Energieberater, Architekten und Bauingenieure, Haustechnik-Planer und ausführende Fachhandwerker werden erwartet.

Die Immobilienmesse IMMO 2010 läuft am Samstag und Sonntag, 6. und 7. März parallel zur G.E.T., Veranstalter ist die FWTM. In der Halle 1 präsentiert die IMMO aktuelle Immobilienangebote aus der Region. Makler, Bauträger und Finanzdienstleister bieten Bestandsimmobilien und Neubauprojekte sowie die passende Finanzierung an. Der Eintritt zur IMMO ist kostenfrei.

Gebäude.Energie.Technik 2010 auf einen Blick:

Datum: Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. März 2010

Ort: Neue Messe Freiburg, Hallen 2 + 3, Europaplatz 1, 79108 Freiburg i. Br.

Öffnungszeiten:

Freitag, 5. März, 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Samstag, 6. März, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Sonntag, 7. März, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Während der Messeöffnungszeiten wird eine Kinderbetreuung angeboten.

(Redaktion/ SPG/FWTM)