Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Mo, 06.09.2010 08:03

Erfolgreiche Werbung für Riesling in Italien

Erstmals war Italien Schauplatz der Preisverleihung des weltweit größten Riesling-Wettbewerbs best of riesling. In der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom übergab der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Weinbauminister Hendrik Hering den Siegern der einzelnen Wettbewerbskategorien zusammen mit der Deutschen Weinkönigin Sonja Christ die begehrten Preise. „Die Riesling-Traube ist die ungekrönte Königin unter den Weißweinreben“, betonte Hering bei der Preisverleihung.

Die Präsentation der Rieslingweine zog über 150 eingeladene Gäste in die Villa Massimo. (Foto: MWVLW)

Die Präsentation der Rieslingweine zog über 150 eingeladene Gäste in die Villa Massimo. (Foto: MWVLW)


Im Rahmen der Veranstaltung fand ein Fachseminar zur Stilistik des Rieslings mit Professor Ulrich Fischer und Steffen Maus statt, das aus ganz Italien mehr als 120 Weinexperten, Sommeliers, Weinhändler und Weinjournalisten anlockte. Das überwältigende Interesse der italienischen Weinliebhaber belegt eine zunehmende Wertschätzung des Rieslings in Italien. „Mit steigender Nachfrage wächst die Zahl der Riesling-Liebhaber, die den Riesling als einen der faszinierendsten und facettenreichsten Weine der Welt schätzen“, unterstrich Minister Hering aus.

Die Siegerweine des weltweit größten offiziellen Riesling-Wettbewerbs best of riesling wurden von Weinexperten aus aller Welt in einer Blindverkostung ermittelt. Rund 1900 Weine aus zehn Ländern und vier Kontinenten waren 2010 im Hambacher Schloss (Neustadt/Weinstrasse) am Start, wo der Wettbewerb im Juli 2010 in ehrwürdigem Ambiente stattfand. Bei dem alle zwei Jahre ausgeschriebenen Wettbewerb werden die Weine in drei Stufen verkostet.

„Wenn best of riesling auf der Medaille steht, so müssen wir wirklich sicherstellen, dass sich wirklich nur die besten Rieslinge im Finale durchsetzen“, erläuterte hierzu Professor Fischer, der auch die Verkostung geleitet hatte.

Auf 21.000 Hektar wird in Deutschland mehr als 60 Prozent des weltweit angebauten Rieslings erzeugt, wobei der Hauptteil aus den rheinland-pfälzischen Anbaugebieten Mosel, Nahe, Mittelrhein, Rheinhessen und Pfalz stammen.

(Redaktion/MWVLW)