Sign In

Welcome, Login to your account.

| Fr, 18.09.2009 09:59

Fachtagung am 15. Oktober 2009 in Freiburg: Handwerk mit Zukunft - Marktpotenziale steigern und Fachkräfte sichern

Mit dem demographischen Wandel sind zwei zentrale Herausforderungen für Unternehmen verbunden: ein zunehmender Mangel an Fachkräften und sich verändernde Kundenmärkte. Was können Handwerks-Unternehmen tun, um sich auf diese Situationen einzustellen? Und wie können Kammern und Verbände sie darin unterstützen?


Eschborn (ots) - Diese Fragen bilden den Schwerpunkt der Fachtagung "Handwerk mit Zukunft - Marktpotenziale steigern und Fachkräfte sichern" am 15.Oktober 2009 in Freiburg. Neben Fachbeiträgen und Informationen stehen der Austausch mit Experten, Handwerksbetrieben, Seniorenverbänden und Vertretern aus Politik und Wissenschaft sowie die gemeinsame Suche nach Lösungswegen im Vordergrund.

Innerhalb der Fachtagung werden in zwei aufeinander folgenden Foren die Themen "Marktchancen" und "Fachkräftesicherung" ausführlich erörtert:

- Marktchancen: Marketingexperten, Senioren, Seniorenbeiräte und Mitglieder sozialer Organisationen diskutieren über Produkte und Dienstleistungen des Handwerks für ältere Menschen sowie über "Seniorenmarketing". Wie verändern sich die Kundenmärkte für das Handwerk? Welche Anforderungen ergeben sich daraus an handwerkliche Produkte und Dienstleistungen? Was bedeutet dies für das Marketing und die Marktstrategien im Handwerk?  

- Fachkräftesicherung: Unternehmen berichten, wie sie den Schwierigkeiten des sich abzeichnenden Fachkräftemangels in ihrer betrieblichen Praxis begegnen. Wie kann ein Handwerksbetrieb seinen Fachkräftebedarf bei knappem Angebot decken? Was kann der Betrieb zur Beschäftigungsfähigkeit älterer Mitarbeiter beitragen?

Die Tagung ist Teil des Projekts "Handwerk mit Zukunft", in dem die Handwerkskammer Freiburg und das RKW Kompetenzzentrum gemeinsam mit 19 Handwerksbetrieben aus der Region bedarfsgerechte Lösungen erarbeiten. Ziel ist es, neue Marktpotenziale zu erschließen und zu nutzen sowie Fachkräfte zu gewinnen und zu sichern. Das Projekt und die bisherigen Ergebnisse werden im Rahmen der Fachtagung vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet (siehe Links).