Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mi, 21.09.2011 09:48

Finanz-Controlling - Strategische und operative Steuerung der Liquidität

Das Thema Finanz-Controlling stellt Unternehmen, trotz zahlreicher Veröffentlichungen, in der Praxis immer noch vor Herausforderungen. Begriffe wie „Working Capital Management“ oder „Financial Supply Chain Management“ werden zwar gern verwendet, dennoch fehlen vielen Unternehmen praxisrelevante Lösungsansätze. Aus diesem Grund widmen sich die Experten Ronald Gleich, Péter Horváth und Uwe Michel in ihrem jetzt erschienenen Herausgeberband „Finanz-Controlling“ intensiv der strategischen und operativen Steuerung der Liquidität.

Das Buch „Finanz-Controlling“ erscheint in der Reihe Haufe Fachpraxis.

Das Buch „Finanz-Controlling“ erscheint in der Reihe Haufe Fachpraxis.


Mehr als 50 Fachautoren vertiefen in Beiträgen die Grundlagen des Finanz-Controllings, schildern Beispiele und zeigen zukünftige Tendenzen auf. Das 392-seitige Werk erscheint in der Reihe Haufe Fachpraxis. Es soll Praktiker aus den Bereichen Unternehmensführung, Finanzen und Controlling ansprechen, die die Liquidität besser steuern wollen.

Wie sollten Strukturen und Prozesse im Finanz-Controlling organisiert sein, um eine optimale Liquiditätssteuerung zu erlauben? Welche Kennzahlen werden im Finanz-Controlling eingesetzt? Welche Standardinstrumente taugen zur Innenfinanzierung? Welche strategischen und operativen Finanzierungsalternativen gibt es? Praktiker suchen dringend Antworten auf diese und andere Fragen. „Vor dem Hintergrund der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise hat sich die Bedeutung einer soliden und nachhaltigen Unternehmensfinanzierung deutlich gezeigt. Um Unternehmensziele erfolgreich umsetzen und Marktchancen vollumfänglich nutzen zu können, ist eine aktive und strategische Steuerung der Unternehmensfinanzierung notwendig“, konstatieren die Herausgeber.

Vielen Unternehmen ist laut Péter Horváth bewusst geworden, dass die ausreichende Verfügbarkeit von Finanzmitteln nicht selbstverständlich ist, da sich die Rahmenbedingungen für die Finanzierung seit der Finanz- und Wirtschaftskrise zum Teil deutlich verschlechtert haben. Zudem hätten die Verschärfung der Eigenkapitalrichtlinien (Basel III) für Banken sowie der Fokus auf cash-orientierte Kennzahlen im externen Reporting zu einer höheren Bedeutung der Liquiditätssicht in Unternehmen geführt.

Das Bewusstsein für die Probleme allein schafft jedoch keinen Durchblick. Die Neuerscheinung gliedert sich deshalb in drei große Abschnitte. Im ersten Abschnitt umreißen die Autoren das Finanz-Controlling aus konzeptioneller Sicht. In Abschnitt zwei fokussiert der Band umfassende und bewährte Beispiele aus der Unternehmenspraxis. Im dritten Abschnitt versammeln die Herausgeber zukunftsweisende Beiträge, die aktuelle Entwicklungen und Perspektiven aufzeigen.

„Finanz-Controlling“

Ronald Gleich/Péter Horváth/Uwe Michel (Hrsg.)

1. Auflage 2011, Hardcover, 392 Seiten, Preis: 78 Euro

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg

ISBN 978-3-648-01917-7

eBook: ISBN 978-3-648-02242-9

(Redaktion)