Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Di, 10.05.2011 11:30

Fonds der Chemischen Industrie fördert Chemie-Unterricht am Gymnasium Meßstetten

Dr. Tobias Pacher, Chemie-Verbände Baden-Württemberg, übergab am Montag im Gymnasium Meßstetten einen symbolischen Scheck des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) über die Fördersumme von 1.500 Euro an die zuständige Fachlehrerin Angelika Reiser-Hees und den stellvertretenden Schulleiter, Norbert Kantimm. „Mehr Experimente im Unterricht selbst durchführen, Chemie praktisch erfahren und begreifen – so lernen Schüler einfacher und mit mehr Freunde die Lerninhalte kennen. Das unterstützt die chemische Industrie gerne“, erklärt Dr. Pacher.

Freude am Meßstettener Gymnasium: Tobias Pacher (links) übergibt den Scheck an (v.r.) Norbert Kantimm, Susanne Schneider, Dorothee Müller und Angelika Reiser-Hees. (Foto: Chemie-Verbände BW)

Freude am Meßstettener Gymnasium: Tobias Pacher (links) übergibt den Scheck an (v.r.) Norbert Kantimm, Susanne Schneider, Dorothee Müller und Angelika Reiser-Hees. (Foto: Chemie-Verbände BW)


Die Fachlehrerinnen Angelika Reiser-Hees, Dorothee Müller und Susanne Schneider möchten von dem Fördergeld hauptsächlich Geräte und Fachliteratur anschaffen: Präzisionswaagen oder Meßgeräte sind im normalen Fach-Etat nicht enthalten. Auch komplette Experimentiersets erleichtern die Umsetzung von Unterrrichtseinheiten – und die können jetzt, zusammen mit aktuellen Fachbüchern, angeschafft werden.

Die neuen Geräte kommen unter anderem im „NAWIPAT“-Projekt der Schule zum Einsatz (www.nawipat.de). Tobias Pacher: „Das Projekt ist klasse: da lernen Schüler der zehnten Klasse, indem sie mit Grundschülern der Patenschulen praktische Experimente machen.“

Pacher ist bei den Chemie-Verbänden in Baden-Baden für den Dialog Schule – Chemie, der Förderung der Zusammenarbeit von Chemie-Unternehmen und Schulen, zuständig. Neben der Unterstützung von Schulen durch Kontakte steht der naturwissenschaftliche Unterricht und die Lehrerweiterbildung bei den Chemie-Verbänden im Fokus: Die Kontaktstudiengänge der neu eingeführten Fächer Naturwissenschaft und Technik (NWT) und Naturwissenschaftliches Arbeiten (NWA) werden hier unterstützt. Daneben veranstalten die Verbände zahlreiche Lehrerfortbildungen, beispielsweise zu Sicherheitsvorschriften im naturwissenschaftlichen Unterricht.

(Redaktion)