Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Mo, 26.11.2012 08:56

Immer mehr Studenten in Baden-Württemberg

An baden-württembergischen Hochschulen haben sich im Wintersemester 2012/13 über 335.000 Studierende eingeschrieben. Das sind 10 Prozent bzw. rund 30.000 Studierende mehr als im letzten Wintersemester. Das zeigen erste Berechnungen des Statistischen Landesamts.


Dazu zählen auch über 67.500 Studienanfänger. Das sind gut zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Vor zehn Jahren, also im Wintersemester 2002/03 waren es noch gut 41.000 Studienanfänger. Damit sind die Studienanfängerzahlen um fast 65 Prozent gewachsen.

In den vergangenen zehn Jahren betrug der Anstieg der Studienanfängerzahlen durchschnittlich weniger als 5 Prozent. Im Wintersemester 2011/12 schnellte er dann auf über 15 Prozent in die Höhe. Unter den Erstimmatrikulierten waren knapp 32.000 Frauen und gut 35.500 Männer. Die weiblichen Studienanfänger haben also einen Anteil von etwas über 47 Prozent.

Im gesamten Studienjahr 2012 (Sommersemester und Wintersemester) haben über 79.000 Personen ein Studium aufgenommen. Im Studienjahr 2011 waren es noch 77.350. Es ist also über das gesamte Studienjahr gesehen ein Anstieg von 2,4 Prozent zu verzeichnen. Der Anstieg der Studienanfängerzahlen fällt verglichen mit den Werten des Vorjahres geringer aus. Im Verlauf der letzten Jahre haben sich die Studienanfängerzahlen im Vergleich zum Anfang des Jahrtausends jedoch drastisch erhöht.

(Redaktion)