Sign In

Welcome, Login to your account.

KMU & Freiberufler | Mo, 08.04.2013 08:47

Innovationsgutscheine für Unternehmen der Kreativwirtschaft

Ab sofort werden Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg mit einem neuen Innovationsgutschein gefördert. Der neu angebotene Innovationsgutschein C (Kreativgutschein) soll Kleinstunternehmen und Freiberuflern der Branche den Markteintritt erleichtern und innovative Produkte oder Dienstleistungen unterstützen. Der maximale Förderbetrag liegt bei 5.000 Euro. Das teilt das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft mit.


Das Modellvorhaben für die Kreativwirtschaft ergänzt die erfolgreich etablierten, technisch orientierten Innovationsgutscheine A, B und B High-Tech. Im Modellvorhaben mit einem Gesamtvolumen von rund 500.000 Euro wird die Ausgabe von bis zu 125 Innovationsgutscheinen angestrebt.

Förderfähig sind beispielsweise Ausgaben für Messeauftritte, Teilnahmegebühren für Kultur- und Kreativwettbewerbe, Honorare und Gebühren für den Schutz von Marken und Geschmacksmustern. Auch die Erstellung von Werbematerial, Katalogen oder Bedienungsanleitungen kann gefördert werden. Der Innovationsgutschein C hat eine Förderhöhe von bis zu 5.000 Euro und deckt maximal 50 Prozent der Ausgaben ab, die dem Unternehmen in Rechnung gestellt werden.

Kleinstunternehmen und Freiberufler der Kultur- und Kreativwirtschaft aus Baden-Württemberg mit bis zu neun Beschäftigten und höchstens zwei Millionen Euro Umsatz bzw. Bilanzsumme können einen Innovationsgutschein beantragen. Das sind Unternehmen aus den Bereichen Software und Games, Architektur, Design, Buch, Kunst, darstellende Künste, Film, Musik, Presse, Rundfunk oder Werbung. Die Anträge bewertet ein Kreativausschuss beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.

Weitere Informationen sind unter www.innovationsgutscheine.de abrufbar.

(Redaktion)