Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Fr, 20.06.2014 11:02

Insolvenzen von Unternehmen gehen zurück

Von den Amtsgerichten in Baden-Württemberg wurden von Januar bis März 2014 genau 3.221 Insolvenzverfahren entschieden. Darunter waren gut 14 Prozent oder 454 Verfahren Unternehmensinsolvenzen. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen lag damit um zwölf Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Für das gesamte Bundesgebiet wurde ein Rückgang um 6,8 Prozent festgestellt. Dies teilt das Statistische Landesamt mit.


Bei den insolventen Unternehmen Baden-Württembergs waren zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung noch 3.552 Arbeitnehmer tätig. Im 1. Quartal 2013 wurden 516 Insolvenzverfahren gezählt bei 6.125 Beschäftigten.

24 Prozent hatten ihren wirtschaftlichen Schwerpunkt im Handel bzw. Instandhaltung und Reparatur von Kfz. Darunter waren 63 Verfahren aus dem Bereich Großhandel und 35 Verfahren aus dem Einzelhandel. In den Bereichen Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe kam es jeweils zu 53 Insolvenzanmeldungen und in den Bereichen Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen und Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen jeweils zu 44 Verfahren. Es folgen mit einem Bereichsanteil von 6,2 Prozent bzw. 5,5 Prozent das Gastgewerbe und die sonstigen (auch persönlichen) Dienstleistungen.

Die Verbindlichkeiten der insolventen Unternehmen summierten sich auf rund eine Milliarde Euro. Rund 28 Prozent der insolventen Unternehmen hatten jedoch weniger als 50.000 Euro Schulden. Verbindlichkeiten von einer Million und darüber hatten 72 insolvente Betriebe. 31 Prozent der Verfahren wurden Mangels Masse abgewiesen, eröffnet wurden 312 Verfahren (69 Prozent).

Über drei Viertel (77 Prozent) der Schuldner stellten im ersten Quartal 2014 den Insolvenzantrag selbst. Von den Gläubigern wurden 105 Verfahren beantragt (23 Prozent). Bei 97 Prozent aller Schuldner war die Zahlungsunfähigkeit oder Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung der Grund für die Insolvenzanmeldung. Bei neun Unternehmen wurde mit der Eröffnung die Eigenverwaltung angeordnet.

(Redaktion)