Sign In

Welcome, Login to your account.

| Do, 02.08.2012 09:11

interbad 2012: 500 Aussteller erwartet

Die internationale Fachmesse interbad, Branchentreffpunkt für Schwimmbad, Sauna und Spa, öffnet vom 9. bis 12. Oktober auf der Messe Stuttgart seine Tore. Die Messe Stuttgart und die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V. (DGfdB), Mitveranstalter und ideeller Träger der interbad, erwarten mit knapp 500 Aussteller einen neuen Spitzenwert. Rund ein Drittel der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland nach Stuttgart um die rund 17.000 erwarteten Besucher aus dem In- und Ausland über Neuheiten und Branchentrends zu informieren.

Die interbad findet in diesem Jahr vom 09. bis 12. Oktober in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)

Die interbad findet in diesem Jahr vom 09. bis 12. Oktober in Stuttgart statt. (Foto: Messe Stuttgart)


Die interbad bewegt sich sowohl bei Aussteller- als auch bei den Besucherzahlen auf einem hohen Niveau. „Zum jetzigen Zeitpunkt sind Prognosen dazu schwierig“, sagt Birgit Ackermann, Projektleiterin der interbad bei der Messe Stuttgart. „Aber wir konnten in diesem Jahr einige neue Aussteller von unserem breitgefächerten Angebot für die Themenfelder Schwimmbad, Spa und Wellness überzeugen. Besonders freut uns, dass weitere Branchengrößen ihre Teilnahme auf der interbad zugesagt haben. Das stellt die Veranstaltung auf noch breitere Beine.“

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen durch die Staatsschuldenkrise und die Euro-Turbulenzen, die auch in der Bäder- und Saunabranche Spuren hinterlassen haben, ist die zweijährig stattfindende Fachmesse interbad fest in den Marketingplänen vieler internationaler Marktführer verankert. Das liegt vor allem an dem klaren und gesamtheitlichen Veranstaltungskonzept, das die Produktfelder Schwimmbad, Sauna und Spa beleuchtet.

Auf einer der wichtigsten internationalen Veranstaltungen in diesen Segmenten ist das breite Publikum, das sich in Stuttgart informiert, ein bedeutendes Merkmal im Vergleich zu anderen Veranstaltungen. Sowohl aus dem öffentlichen wie auch aus dem privaten Bereich werden Entscheider, Betreiber und Experten angesprochen. Neben den Verantwortlichen von Schwimmbädern, Saunaanlagen und Thermen treffen sich auch Architekten, Planer und Consultants, Inhaber und Manager von Schwimmbadbau- und handel, Physiotherapeuten und Entscheider aus Fitnessstudiosund Sportstätten sowie die Betriebe der SHK-Branche in Stuttgart. Auch für private Investoren, die für ihre Pläne Anregungen suchen und sich gemeinsam mit Planern zu Produktneuheiten informieren, ist die interbad eine spannende Veranstaltung.

Auch die begleitenden Kongresse und das breitgefächerte Rahmenprogramm parallel zu den Messeständen sind wichtige Bausteine im erfolgreichen Konzept der interbad. Hier vermitteln Referenten wertvolles Know-how und die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Kollegen. Der 64. Kongress für das Badewesen der DGfdB bietet in Stuttgart an allen vier Messetagen Vorträge und Workshops rund um die Themen Schwimmbad, Sauna und Physiotherapie. In den Fachtagungen „Öffentliche Bäder“, „Physiotherapie“, „Sauna“ und „Schwimmbadpersonal“ stellen Experten Neuheiten zu Bau und Betrieb sowie im Regelwerk für die Betreiber vor. Am „Tag des Schwimmbadbauers“ informiert die Fachtagung „Privatbäder“ Planer und Verantwortliche aus der SHK-Branche zu Aspekten sowie Trends beim Bau von Anlagen in Privathäusern und Hotels. Die DGfdB verleiht auf dem Kongress zum zweiten Mal den „Public Value Award“. Der Preis honoriert herausragende Leistungen in den Bereichen Gesundheit, Genuss und Wohlbefinden, Gemeinschaft, Ökologie und Effizienz der öffentlichen Bäder und prämiert Bäder in Kommunen.

Bereits zum vierten Mal findet die Spa Market Conference des Spa Business Verlags statt und ist ein wichtiger Bestandteil des Kongressprogramms. Die Veranstaltung richtet sich an den ersten beiden Messetagen an Inhaber sowie Führungskräfte von Hotels, Day Spas und Wellness-Anlagen. Sie vermittelt in sechs Sessions neben Branchen-Entwicklungen auch aktuelles Wissen rund um die Führung von Einrichtungen und das Spa-Business.

Erstmals vergibt der Spa Business Verlag auf der internationalen Fachmesse den Spa Treatment Award. Der Preis bewertet besondere Spa-Treatments und beurteilt in den beiden Kategorien Beauty-Industry-Treatment und Hotel- & Signature-Treatment deren Story, Inhaltsstoffe, Anwendungstechniken, Service und Schulungskonzepte.

Zum ersten Mal präsentiert sich auf der interbad die Sonderfläche Corporate Health. Wachsender Leistungsdruck im Beruf führt bei vielen Arbeitnehmern zu psychischen Belastungen bis hin zum Burnout, und kosten Unternehmen sehr viel Geld. Auf der Sonderfläche, die von der Haslauer GmbH unterstützt wird, informieren Berufsgenossenschaften, Unternehmen, Krankenkassen und Aussteller aus dem Bereich Arbeitsmedizin, zu den Möglichkeiten der betrieblichen Prävention. Zielgruppe sind Manager von Hotels, Thermen und Bädern, Physiotherapeuten und Verantwortliche aus den Betrieben.

Naturpools im öffentlichen Bereich sind auf der diesjährigen interbad ebenfalls ein Thema, das sich in einer weiteren Sonderfläche vorstellt. Die Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e. V. (DGfnB) präsentiert zum ersten Mal unter dem Motto „Green Living“ ein Naturbad im öffentlichen Bereich mit biologischer Reinigung. Sponsoren sowie Aussteller zeigen ihre Produkte und Leistungen innerhalb dieser Sonderfläche. In der Speakers-Corner und im Kongress spiegelt sich da Thema ebenfalls wider.

(Redaktion)