Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mi, 20.10.2010 11:43

IT & Business und DMS EXPO bieten erstmals „BusinessLounge interactive“ für den Mittelstand

Der Mittelstand setzt zunehmend auf Informationsbeschaffung via Web-TV. Darum bietet die Messe Stuttgart für das neue IT-Messe-Event im Herbst , die parallel stattfindenden Veranstaltungen IT & Business und DMS EXPO, wie auch zur GlobalConnect eine neue Plattform für Entscheider und Multiplikatoren: die BusinessLounge interactive. „Schneller und besser durch IT“ – das ist vom 26. bis 28. Oktober das Motto auf diesem Podium.

Die Messen IT&Business und DMS Expo finden parallel vom 26.-28. Oktober in Stuttgart statt. Die Messe- und Konferenzplattform GlobalConnect kann am 26./27. Oktober ebenfalls in Stuttgart besucht werden. (Foto: Messe Stuttgart)

Die Messen IT&Business und DMS Expo finden parallel vom 26.-28. Oktober in Stuttgart statt. Die Messe- und Konferenzplattform GlobalConnect kann am 26./27. Oktober ebenfalls in Stuttgart besucht werden. (Foto: Messe Stuttgart)


Die Teilnehmer auf Europas modernstem Messegelände erwarten keine theoretischen IT-Fragen, sondern erleben lösungsorientierte Diskussionen und Gespräche. Der fachliche Austausch auf Top-Niveau steht für die mittelständischen Unternehmen, ob nun aus dem Industrie- oder Dienstleistungssektor, aus IT, Handwerk oder Handel, im Mittelpunkt. Es geht um richtungweisende Strategien, um Return of Investment, reale Einsatzbeispiele und Handlungsempfehlungen – eben um pragmatisch orientierte IT- & Business-Themen.

Während der drei Messetage wird der VIP-Bereich zum „bewegten Web-TV-Dach“ für gleich drei Veranstaltungen: Die IT & Business informiert IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider über betriebswirtschaftliche Technologielösungen, die sich am Bedarf des Mittelstands orientieren. Die wichtigsten Organisationen und Einrichtungen der deutschen Außenwirtschaft unterstützen die Messe- und Konferenzplattform GlobalConnect, Forum für internationale Kontakte und Investitionen. Und bei der DMS, Europas Leitmesse und Konferenz für Enterprise-, Content- und Dokumentenmanagement, präsentiert sich die ganze Vielfalt der Möglichkeiten zur Geschäftsprozessoptimierung und effizienten Informationsverwaltung.

In Ergänzung zum Technologie- und Informationsangebot in den Messehallen sollen in der BusinessLounge interactive das Business bzw. Geschäft interaktiv erlebt und gestaltet werden. Hier treffen sich Moderatoren und das Kamerateam mit vielen interessanten Gästen und zeichnen in entspannter Atmosphäre Interviews und Business Talks auf. Hier stellen Persönlichkeiten aus Unternehmertum, Wirtschaft, Organisationen und Verbänden sowie aus der Wissenschaft ihre Expertise zur Verfügung.

Für Nachhaltigkeit der Informationen ist gesorgt. Unmittelbar im Anschluss an die IT & Business 2010 wird eine eigens für diesen Zweck initiierte Internetkonsole bereitgestellt. Bis drei Monate im Nachgang können so alle aufgezeichneten Gespräche der BusinessLounge interactive online erlebt werden. Digitale Begleitinformationen wie Whitepaper und Präsentationen ergänzen das „bewegte“ Internet-Angebot.

Der Fachverband Software im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) unterstützt das Konzept der BusinessLounge interactive. Rainer Glatz, Geschäftsführer dieses Fachverbands und Leiter der Abteilung Informatik im VDMA, sieht dabei den hohen Nutzwert der Veranstaltung als entscheidend: „Häufig existiert immer noch eine Kluft zwischen den propagierten IT-Themen und den realen Problemen und Plänen in den Unternehmer. Die Ausrichtung der BusinessLounge auf die spezifischen Problemstellungen und Erfahrungen in den kleinen und mittelgroßen Betrieben kommt Unternehmern nicht nur in unserer Branche zugute. Es ist doch so, dass Geschwindigkeit, Automatisierung oder Verbesserung der Qualität nur dann erreicht werden können, wenn man sich mit den Möglichkeiten, die IT uns allen hierzu bietet, auseinandersetzt. Anhand der Option, sämtliche Sendungen nach dem Ende der Messetage im Internet zur Verfügung zu stellen, erzielen wir hier einen nachhaltigen Effekt.“

(Redaktion)