Sign In

Welcome, Login to your account.

| Fr, 19.11.2010 07:42

Kalkulierte Flexibilität - Strategisch entscheiden in einem volatilen Umfeld

Infolge der Wirtschaftskrise ist die Investitionsbereitschaft börsennotierter Unternehmen weltweit signifikant gesunken. Das zeigt eine aktuelle Studie von A.T. Kearney. Deutschland etwa verzeichnete von 2008 auf 2009 einen Investitionsrückgang von 15 Prozent. Mehr denn je müssen bei Investitionsentscheidungen Unsicherheiten über Preise, Wechselkursschwankungen und Zinsentwicklungen berücksichtigt werden. Immer wichtiger werden zudem flexible Handlungsalternativen. Klassische Bewertungsansätze auf Grundlage des Net Present Value (NPV) greifen hier zu kurz. Eine vollständige Berücksichtigung von Unsicherheit und Flexibilität hingegen bietet der neue Ansatz des Dynamic Decision Managements, den Jochen Gerber, Hanjo Arms, Matthias Cord und Mathias Wiecher im neuen Buch "Kalkulierte Flexibilität" vorstellen, das kürzlich im Gabler Verlag erschienen ist.

Das Buch „Kalkulierte Flexibilität - Strategisch entscheiden in einem volatilen Umfeld“ ist im Gabler Verlag erschienen.

Das Buch „Kalkulierte Flexibilität - Strategisch entscheiden in einem volatilen Umfeld“ ist im Gabler Verlag erschienen.


"Neben der krisenbedingten Schieflage hat vor allem Unsicherheit das Investitionsverhalten vieler Unternehmen gehemmt", stellt Hanjo Arms, Partner des Kernteams Energiewirtschaft und Leiter des Bereichs Corporate Finance bei A.T. Kearney fest. "Um ihre langfristigen Wachstumschancen nicht aufs Spiel zu setzen, sind für europäische Unternehmen jedoch verstärkte Investitionen unverzichtbar", so Arms weiter. Ohne diese würden sie zum Beispiel gegenüber asiatischen Unternehmen ins Hintertreffen geraten, die auch in der Krise ihre Investitionstätigkeit nicht zurückgefahren, sondern von 2008 auf 2009 um 6 Prozent erhöht haben

Mit dem Dynamic Decision Management-Ansatz und der Kenngröße des "Total Values" werde es möglich, Unsicherheiten sowie den Nutzen von Flexibilität sicher zu bewerten. Neben Investitionsentscheidungen sei der Ansatz auch bei Strategieentscheidungen, Unternehmenstransaktionen oder Auswirkungen von Vertragsgestaltungen hilfreich. Das Buch "Kalkulierte Flexibilität" soll Entscheidern zeigen, inwieweit Unsicherheit und Flexibilität von Wert sind bzw. diesen beeinflussen. Damit könnten strategische Entscheidungen nachhaltig getroffen und gegenüber Eigentümern, Aufsichtsräten, Mitarbeitern und der Politik besser vertreten werden.

Jochen Gerber ist Bevollmächtigter der Geschäftsführung bei der GasVersorgung Süddeutschland GmbH. Hanjo Arms, Dr. Matthias Cord und Mathias Wiecher sind als Unternehmensberater tätig.

Jochen Gerber, Hanjo Arms, Matthias Cord und Mathias Wiecher

Kalkulierte Flexibilität - Strategisch entscheiden in einem volatilen Umfeld

Wiesbaden: Gabler Verlag 2010.

220 Seiten. Gebunden. EUR 39,95

ISBN 978-3-8349-1866-6

(Redaktion)