Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 26.04.2010 09:00

Kostenfreie Innovationen für Mittelständler – informieren, auswählen, profitieren

Noch bis 31. Mai 2010 sind mittelständische Unternehmen eingeladen, sich beim Mittelstandsprogramm mit mehr als 1.600 Förderpreisen im Gesamtwert über 1,4 Millionen Euro zu beteiligen. Das Angebot der Förderinitiative ist bundesweit einzigartig, weil Mittelständler kostenfrei innovative Produkte und Dienstleistungen risikofrei einführen können.

Im letzten Jahr erhielt Hauptförderpreisträger CMP die Förderpreisurkunde von Platin-Sponsor Intel. Beate Klemm (Intel GmbH), Tim Prinz (CMP), Dietmar Rohlf, (Intel GmbH), Michael Louis (Innovationsrat). (v.l.n.r.) (Foto: CAS)

Im letzten Jahr erhielt Hauptförderpreisträger CMP die Förderpreisurkunde von Platin-Sponsor Intel. Beate Klemm (Intel GmbH), Tim Prinz (CMP), Dietmar Rohlf, (Intel GmbH), Michael Louis (Innovationsrat). (v.l.n.r.) (Foto: CAS)


Die Förderpreise werden von über 40 Sponsoren bereitgestellt. Die Teilnahme ist online (siehe Link) durch die Beantwortung von maximal 5 Fragen in wenigen Minuten möglich. Der anerkannte Mittelstands-Experte Prof. Dr. h.c. Lothar Späth unterstützt die renommierte Förderinitiative bereits im achten Jahr.
Beim Mittelstandsprogramm werden die Unternehmen ausdrücklich nicht für ihre eigenen Produkte ausgezeichnet, sondern bewerben sich um die kostenfreien Innovationen namhafter Hersteller. Diese wählen diejenigen Unternehmen aus, die durch ihre Geschäftsidee erfolgreich sind und durch die Einführung einer Innovation den Erfolg weiter steigern können. Dieses Prinzip macht das Mittelstandsprogramm bundesweit einzigartig.

In der Regel sind Förderprogramme mit großem administrativen Aufwand verbunden: Zumeist sind sie gebührenpflichtig, Anträge müssen ausgefüllt und Bewerbungsmaterial von den Unternehmen zusammen getragen werden. Dies nimmt viel Zeit in Anspruch – nicht so beim Mittelstandsprogramm: Interessierte Unternehmen informieren sich online (siehe Link) über die Förderpreise und können ihre Favoriten in verschiedenen Kategorien auswählen. Der Weg zur Teilnahme dauert insgesamt vier Maus-Klicks und die Beantwortung von maximal fünf Fragen. Der Zeitaufwand ist gering und liegt durchschnittlich bei 5 bis 10 Minuten. Auch das hebt die Initiative von allen anderen Initiativen deutlich ab und macht sie für den Mittelstand attraktiv.

Das Spektrum der mehr als 1.600 Förderpreise ist auch in der aktuellen Runde vielfältig: Zu vergeben sind IT-Lösungen und Dienstleistungen für Vertrieb & Marketing, Back Office & Organisation, Planung & Management sowie Spezialangebote. Im Vorfeld der Initiative überprüft ein unabhängiger Innovationsrat die Sponsoren auf ihre Innovationskraft. Seit Bestehen der Förderinitiative wurden Förderpreise im Gesamtwert von über 13 Millionen Euro für den Mittelstand ausgelobt.

Den feierlichen Abschluss der Förderinitiative bildet wie jedes Jahr die Preisverleihung, auf der die Hauptpreisträger ausgezeichnet werden. Sie findet dieses Jahr am 1. Juli im ZKM, dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, statt.

(Redaktion/CAS)