Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mi, 01.04.2009 11:37

Krisenfeste Personalarbeit: Fakten, Austausch und Strategien beim STANDORTDIALOG

Am 12. und 13. Mai 2009 findet der STANDORTDIALOG: Heilbronn-Franken an drei Orten der Region statt. Aufgegriffen wird in diesem Jahr das aktuelle Thema „Moderne Personalarbeit und innovatives Arbeitgebermarketing in Krisenzeiten“. Praxisorientierte Beiträge von erfahrenen Referenten sollen den Unternehmen helfen, auf die aktuellen und zu erwartenden Veränderungen am Arbeitsmarkt zu reagieren.


„In Krisenzeiten benötigt man mehr denn je einen Austausch und neue Ideen“, betont Steffen Schoch, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF). Bereits im dritten Jahr bietet die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) mit dem STANDORTDIALOG: Heilbronn-Franken eine Plattform für Unternehmensvertreter, Kommunalpolitiker und Vertreter von Hochschulen und der Forschung, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Ziel es, die dynamische Region auch in Krisenzeiten wieder auf Wachstumskurs zu bringen.

Die gegenwärtige Wirtschaftskrise beeinflusst die Arbeit des HR-Bereichs in besonderer Weise. Knapp 60 Prozent der befragten Personalleiter der Hewitt-Studie „4th HR Barometer“ erwarten signifikante Veränderungen ihrer Zuständigkeiten und Kompetenzen. Die HR-Bereiche müssen effizienter arbeiten geben 58 Prozent der befragten Personalleiter an, und 55 Prozent erwarten erhöhte Anforderungen im Bereich Chance Management sowie weitere 47 Prozent im Bereich der Führungskräfte- und der Talententwicklung. Dementsprechend zählen die Personalverantwortlichen die Führungskräfteentwicklung (38 Prozent), die Bindung von Talenten an das Unternehmen (34 Prozent) und die Motivation von Mitarbeitern (30 Prozent) zu ihren Hausaufgaben für 2009.

„Gerade die weltweit führenden Unternehmen unserer Region haben eine besondere Verpflichtung gegenüber ihren Mitarbeitern“ weiß Steffen Schoch. Es seien vor allem die gut ausgebildeten MitarbeiterInnen gewesen, welche ständig neue Innovationen hervorgebracht haben und dadurch den Unternehmen in den letzten Jahren das Wachstum ermöglicht haben.

Welche Auswirkungen hat aber die demografische Entwicklung auf die Fachkräftegewinnung für die Unternehmen der Region Heilbronn-Franken? Wie sieht modernes Personal- und Arbeitsgebermarketing aus?  Was wird erwartet – was kann es leisten? Wie unterstützen innovative Personaldienstleister und das Land Baden-Württemberg in der Krise?

Praxisorientierte Beiträge von erfahrenen Referenten der heilbronn business school, des Regionalverband Heilbronn-Franken, vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, dem Personaldienstleister BERA und vom  Automobilzulieferer Brose aus Coburg zeigen auf, wie Unternehmen in der Krise reagieren können, um dennoch gestärkt daraus hervorzugehen.

Der STANDORTDIALOG: Heilbronn-Franken findet an folgenden Orten statt:

12. Mai 2009, 15.00 Uhr, TBB-Distelhausen (Brauerei)

13. Mai 2009,  9.00 Uhr, Ilshofen (Rathaus)

13. Mai 2009, 15.00 Uhr, Abstatt (Rathaus)

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.heilbronn-franken.de/dialog

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung an info@heilbronn-franken.com ist erforderlich. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Frau Johanna Karch unter 07131 – 7669 860.

Quelle: Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH