Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Di, 09.04.2013 13:56

Kurverwaltung Bad Bellingen blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück

Insgesamt konnten für das letzte Jahr 315.845 Übernachtungen in Bad Bellingen verzeichnet werden. Das entspricht einer Steigerung um 2,3 Prozent. Auch die Zahl der Gäste in den Balinea Thermen stieg um drei Prozent auf 344.000. Das Jahr 2012 war für Bad Bellingen aber nicht nur statistisch gesehen erfolgreich. Auch in Sachen Qualität hat sich viel getan. Diese lässt sich zwar nicht in Zahlen, dafür aber in den positiven Rückmeldungen von Gästen messen. Um die Erwartungen künftig noch mehr erfüllen zu können, wurde letztes Jahr hinter den Kulissen einiges bewegt.

Die Balinea Thermen in Bad Bellingen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. (Foto: Kurverwaltung Bad Bellingen GmbH)

Die Balinea Thermen in Bad Bellingen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. (Foto: Kurverwaltung Bad Bellingen GmbH)


Dazu zählen energetische Sanierungsmaßnahmen, Instandhaltungsarbeiten und die Grundsanierung inklusive behindertengerechtem Umbau der WC-Anlagen im Kurhaus. Um diese zu finanzieren, wurden drei Förderanträge beim Land Baden-Württemberg gestellt. Der erste sollte zur  energetischen Sanierung und Modernisierung der Gebäudehülle unter dem Aspekt ökologischer Nachhaltigkeit genutzt werden. Von den bisher angefallenen Kosten trug das Land 45 Prozent. Die Mittel aus dem zweiten Antrag werden benötigt zur energetischen Grundsanierung von Gebäudeteilen des Kurmittelhauses. Verläuft alles nach Plan, werden die Arbeiten bis Ende 2013 abgeschlossen sein. Der dritte Förderantrag galt der Komplettsanierung der WC-Anlagen im Kurhaus. Anlässlich dieser Arbeiten wurden die WC‘s behindertengerecht ausgestattet. Bei allen drei Projekten trägt die Bade- und Kurverwaltung mit Unterstützung der Gemeinde die restlichen Kosten.

Gästezufriedenheit wird in Bad Bellingen aber nicht nur an Zahlen gemessen, sondern vielmehr durch den direkten Kontakt. Eigens dafür wurde 2012 ein Balinea Kundenbeirat gegründet. Zweimal im Jahr treffen sich hier Stammgäste und Mitarbeiter um neue Ideen zu diskutieren, Erfahrungen  und Meinungen auszutauschen. „Wir erhalten hier wertvolle Anregungen und Rückmeldungen. Denn wer kann unser Angebot besser beurteilen und uns helfen, es zu optimieren, als diejenigen, die es nutzen? Nichts schlimmer als am Gast vorbeizuplanen“, so Rebecca Paul, die auch selbst an den Sitzungen teilnimmt.

Aqua-Nordic-Walking, Totes-Meer-Salzgrotte, Wellness, Events wie zum Beispiel lange Thermen- und Saunanächte  mit Open-Air-Kino - längst bieten die Balinea Thermen mehr als nur Gesundheit und Erholung. Da viele Gäste regelmäßig kommen und sich untereinander kennen, entstand die Idee, zur Gründung eines Balinea-Clubs. Auch das wurde im Kundenbeirat deutlich: Für viele Gäste sind die Balinea Thermen ein wichtiger Bestandteil ihrer Freizeit geworden. Durch eine Clubmitgliedschaft wird es einfacher die vielen Angebote zu nutzen. Besucher können auch Neues ausprobieren. Im kommenden Quartal können Clubmitglieder zum Beispiel kostenlos an einem Aqua-Nordic-Walking teilnehmen. Seit Gründung im Januar sind bereits 53 Gäste aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz beigetreten.

Auch auf das zunehmende Informationsverhalten im Internet wurde in Bad Bellingen reagiert. Die Homepage wurde von Grund auf neu gestaltet. Im Vordergrund stand das Bedürfnis nach mehr Information und weniger Werbung. Auch auf technische Spielereien, die den schnellen Zugriff auf relevante Informationen verzögern, wurde bewusst verzichtet. Neu wurde auch ein professionelles Shop-System integriert, das sich schon mehr als bewährt hat.

Nicht nur für die Gäste der bereits zum dritten Mal mit den Medical Wellness Stars ausgezeichneten Balinea Thermen soll sich das Angebot und der Service in diesem Jahr noch weiter verbessern. Auch das touristische Angebot wird erweitert, zum Beispiel durch neue Leistungen für die VIP-Card, neuen Gästeführungen, neuen Veranstaltungen, einer neuen Form der Gästebegrüßung und vielem mehr.

(Redaktion)