Sign In

Welcome, Login to your account.

KMU & Freiberufler | Mo, 25.07.2011 14:35

Lean-Management für KMU: Verborgene Potentiale der Mitarbeiter nutzen

Von: Manuela Häufle, Petra Thiel

Alle Mitarbeiter sind eine Visitenkarte eines Unternehmens, denn sie haben meist den Kontakt zum Kunden und sind verantwortlich für die Produkt- und Servicequalität zum Kunden hin. Sie sind das größte Potential in jedem Unternehmen.

Das Potential der Mitarbeiter wird oft unterschätzt. Doch sie sind die Schnittstelle zwischen Kunden und den verschiedenen Abteilungen im Unternehmen. (Grafik: Häufle/Thiel)

Das Potential der Mitarbeiter wird oft unterschätzt. Doch sie sind die Schnittstelle zwischen Kunden und den verschiedenen Abteilungen im Unternehmen. (Grafik: Häufle/Thiel)


Eine der wichtigsten Aufgaben eines Unternehmens ist es, alle  Mitarbeitenden dafür zu sensibilisieren, dass sie bei all ihren Tätigkeiten die Kundenbrille auf haben. Kunden sind in diesem Falle sowohl externe als auch interne Kunden.

Sind die vor- und nachgelagerten Prozesse den Mitarbeitern nicht bekannt, so birgt dies in den meisten Fällen Schwachstellen im Ablauf. Diese Fehlerquellen durch das weit verbreitete Abteilungsdenken kostet das Unternehmen Tag für Tag wertvolle Arbeitsstunden und somit bares Geld.

Um die Kundenwünsche (intern und extern) stets optimal zu erfüllen und dem Mitbewerber einen Schritt voraus zu sein, ist es notwendig seine Ablaufprozesse kontinuierlich zu verbessern. Großes Potential liegt im Expertenwissen der Mitarbeiter. Ihre Köpfe stecken voll mit langjährigem Wissen und Erfahrungen. Häufig wird dieses Potential in Unternehmen unterschätzt. Holen Sie das Wissen ab und nutzen sie dies für die Unternehmensentwicklung.

Einige Möglichkeiten, wie Sie diese Mitarbeiterpotentiale aufdecken und nutzbringend ins Unternehmen integrieren können:

  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche führen
  • Mitarbeitergespräche ernst nehmen und getroffene Absprachen einhalten
  • Einführung eines KVP-Systems (kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
  • Ideenworkshops von den Mitarbeitenden gestalten lassen
  • Abteilungsübergreifende Workshops

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen noch keine Erfahrungen hinsichtlich Mitarbeiterentwicklung und -integration gemacht haben, dann ist es ratsam, sich von einem externen Spezialisten unterstützen zu lassen.

Zu den Autoren:

Dipl.-Betr. (BA) Manuela Häufle ist Expertin im Bereich Prozessoptimierung und Industriemechanik. Mehr dazu ist unter www.haeufle-optimierung.de nachlesbar.

Petra Thiel ist REFA-Engineer, Six Sigma Black Belt und Spezialistin für Lean-Management- Methoden. Mehr dazu: www.swiss-lean-consulting.ch.