Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Mo, 08.12.2008 10:11

Leichtathletik: 25. BW-Bank- Meeting in der Europahalle Karlsruhe

Olympiasieger Dayron Robles und Hochspringerin Ariane Friedrich starten bei der Jubiläums-veranstaltung

Hochspringerin Ariane Friedrich mit Alain Blondel, Direktor des BW-Bank-Meeting (Foto: KMK)

Hochspringerin Ariane Friedrich mit Alain Blondel, Direktor des BW-Bank-Meeting (Foto: KMK)


Das BW-Bank-Meeting lädt zum Jubiläum. Zum 25. Mal gibt es am 15. Februar 2009 in der Europahalle Karlsruhe Leichtathletik der Weltklasse. „Ich freu mich sehr darauf“, verriet Ariane Friedrich bei der Pressekonferenz heute. „Es ist etwas Besonderes für mich, hier in Karlsruhe anzutreten, wo Heike Henkel mit 2,07 Metern Weltrekord sprang.“ Den Weltrekord von 1992 hält Henkel zwar nicht mehr, aber 2,07 Meter bedeuten immer noch Deutschen Rekord und den dürfte Friedrich im Visier haben. Nachdem sie lange bei 1,95 Metern festhing, hat die 24-Jährige in diesem, Jahr erstmals die 2 Meter geknackt und ist mit 2,02 Metern die drittbeste Springerin in der Halle. Und geht es jetzt 2009 weiter nach oben? „Ich habe schon sehr gute Trainingsleistungen. Ich bin schon ein Stückchen höher als im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Ich hoffe auf einen guten Start in die neue Saison“, so Friedrich. „Ich bin sehr gespannt auf das BW-Bank-Meeting und hoffe, dass ich topfit sein werde.“ Bei ihrem ersten Auftritt beim BW-Bank-Meeting wird Ariane Friedrich übrigens ohne ihr Markenzeichen, die Sonnenbrille antreten. „In der Halle blendet die Sonne ja nicht“, ist die simple Antwort.

„Mit Dayron Robles hat bereits ein Olympiasieger von Peking 2008 zugesagt“, konnte Meetingdirektor Alain Blondel verkünden. Der Weltrekordler über 110 Meter Hürden wird 2009 alles daran setzten, seinen Erfolg über die 60 Meter Hürden beim BW-Bank-Meeting 2008 zu wiederholen. Mit 7,40 Sekunden verfehlte der Kubaner nur knapp den Meetingrekord über 60 Meter Hürden, den Allen Johnson 1995 mit 7,38 Sekunden aufgestellt hatte. Der Meetingrekord könnte 2009 wackeln.

Auch bei den Frauen wird es über die 60 Meter Hürden heiß hergehen. 2008 mit dem Weltrekord der Schwedin Susanna Kallur ein absolutes Highlight, wird es bei der 25. Auflage des Meetings zum Duell der Hallenweltmeisterinnen 2006 und 2008 kommen. Die Irin Derval O'Rourke trifft auf die Amerikanerin Lolo Jones. Ebenfalls über die 60 Meter Hürden wird die Deutsche Carolin Nytra an den Start gehen.

Fast schon traditionell treten die Stabhochspringer in der Europahalle Karlsruhe zu inoffiziellen deutschen Meisterschaften an. Angeführt von „Mister Stabhochsprung“ Tim Lobinger, der 2008 bereits zum achten Mal das Meeting gewinnen konnte, geben sich mit Fabian Schultze, Björn Otto, Danny Ecker sowie Juniorenweltmeister und Juniorenweltrekordler Raphael Holzdeppe die deutsche Elite die Ehre und garantieren einen hochkarätigen Wettkampf.

Gespannt sein darf man auch, was sich die Organisatoren des BW-Bank-Meetings zum 25. Jubiläum einfallen lassen. „Wir haben alle Athleten, die in den 25 Jahren hier einen Welt- oder Europarekord aufgestellt haben, eingeladen“, verriet Blondel. „Ich weiß aber noch nicht, ob alle kommen werden.“ Ebenfalls im Festprogramm integriert, werden die Größen der Karlsruher Leichtathletik-Geschichte wie zum Beispiel Heinz Fütterer oder Meetinggründer und langjähriger Meetingdirektor Siegfried König sein.

Der Vorverkauf für das BW-Bank-Meeting 2009 läuft. Karten können schriftlich oder telefonisch bei der Stadtinformation im Weinbrennerhaus am Marktplatz bestellt werden. Außerdem können Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. In der Kategorie 1 kosten die Karten 24 €, in der 2. Kategorie 19,50 € und mit Ermäßigung 14,50 €. Die Karten berechtigen zur An- und Abreise mit dem öffentlichen Nahverkehr des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV).

Im Fernsehen ist das BW-Bank Meeting übrigens europaweit zu sehen. Eurosport überträgt am 15. Februar zeitversetzt von 20.30 Uhr bis 22 Uhr die besten Szenen des BW-Bank-Meetings 2009.

Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK)