Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mo, 12.09.2011 09:51

MediaNet@KA - Medientreff im Tollhaus

Am Donnerstag, 20. Oktober 2011, findet so im Kulturzentrum Tollhaus der MediaNet@KA | Medientreff statt. Dieser wird von der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH veranstaltet.


Die TechnologieRegion Karlsruhe verfügt über ein vielfältiges Medienangebot. Die am Standort ansässigen Produzenten medialer Inhalte stehen aufgrund der rasanten Entwicklungen des Medienmarktes vor zahlreichen neuen Herausforderungen. Insbesondere die Neuen Medien, allen voran die Webtechnologien, verändern die Medienkultur und das Kommunikationsverhalten der Menschen. Social Media-Applikationen führen zu einer immer stärkeren Verlagerung des sozialen Austauschs ins Internet, sodass auch Medienproduzenten entsprechende Angebote schaffen müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Auch wirkt sich dies auf die Produktionsprozesse selbst aus, bei welchen immer mehr Freelancer und Unternehmen gemeinschaftlich Projekte realisieren: „Bereits der immense Zuspruch für unseren ersten Event Ende Februar dieses Jahres hatte gezeigt, dass für derartige Veranstaltungen in der Region Karlsruhe eine große Nachfrage besteht, sodass wir uns entschieden haben, die Branche über einen weiteren Herbstevent erneut zusammen zu bringen“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH.

Das Programm beginnt im kleinen Saal des Tollhauses mit einer kurzen Begrüßung durch Britta Wirtz. Im Anschluss daran wird Barbara Rettenmaier von der Karlsruher Fächer GmbH einen Kurzvortrag über „Die Kreativwirtschaft im Alten Schlachthof Karlsruhe“ halten. Daran schließt ein Vortrag von Professor Dr. Peter A. Henning zum Thema „Cross-Media oder Verdrängung? Wie Facebook & Co die Welt verändern“ an. Hierbei wird Henning, wissenschaftlicher Leiter des Learntec-Kongresses und Professor an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, insbesondere auf den Einfluss digitaler Zusatzangebote wie zum Beispiel Hybridmedien und Social Media eingehen. Das Filmboard Karlsruhe steuert dann ein Unterhaltungsprogramm bei und wird den Kurzfilm „Das heimliche Geräusch“ zeigen, ein spannendes Drama über einen Radiomoderator, der sich in eine Hörerin verliebt.

Im Anschluss an das offizielle Programm können die Medienschaffenden Networking betreiben, ihre neuesten Projekte vorstellen und sich Anregungen für ihre eigene Arbeit holen. Die KMK selbst wird zudem ihre beiden Frühjahrsveranstaltungen, den Bewegtbildkongress TV Komm. und den Regionalevent für die Medienbranche, die MediaNet@KA vorstellen, die parallel zueinander am 27. und 28. März 2012 in der Messe Karlsruhe stattfinden werden.

Die Teilnehmerzahl für den Medientreff ist begrenzt und die Teilnahme nur auf Einladung möglich. Weitere Informationen sind unter www.medianet-ka.de abrufbar.

(Redaktion)