Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 31.05.2010 09:22

Mit Weiterbildung gewinnen: Jetzt bewerben für den WIP 2011

Um innovative Konzepte im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung zu fördern, Impulse für neue Entwicklungen zu setzen und die Zukunft mitzugestalten, schreibt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr bereits zum elften Mal den "Weiterbildungs-Innovations-Preis" (WIP) aus.

Das Fraunhofer Instiutut für Arbeitswissenschaft und Organisation (IAO), Stuttgart, und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen ZNL), Ulm erhielten den WIP 2010 für das Projekt "Mikro-Makro-System für lebenslanges Lernen in metallverarbeitenden Betrieben". (Foto: BIBB)

Das Fraunhofer Instiutut für Arbeitswissenschaft und Organisation (IAO), Stuttgart, und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen ZNL), Ulm erhielten den WIP 2010 für das Projekt "Mikro-Makro-System für lebenslanges Lernen in metallverarbeitenden Betrieben". (Foto: BIBB)


Neben fünf Preisen zu allen Themenfeldern der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung wird erneut ein Sonderpreis verliehen, diesmal für innovative Konzepte zum Thema "Kompetenzfeststellung in der Weiterbildung". Jeder Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Der Wettbewerb um den WIP 2011 wird unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Stefan Mappus, stehen. Die Preisverleihung findet auf der Bildungsmesse "didacta" im Februar 2011 in Stuttgart statt. Bewerbungsschluss für den WIP 2011 ist der 31. Juli 2010.

Mit dem WIP trägt das BIBB nun mittlerweile seit über einem Jahrzehnt zur Modernisierung und Qualitätssicherung in der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung bei. Bildungsdienstleister, Organisationen und Einrichtungen sowie Unternehmen aus dem In- und Ausland, die innovative Konzepte zur beruflichen und betrieblichen Weiterbildung entwickelt haben, sind aufgefordert, sich am Wettbewerb um den WIP 2011 zu beteiligen.

Die Konzepte und Initiativen müssen auf die Vermittlung von Fach-, Personal-, Sozial- oder Methodenkompetenz ausgerichtet sein. Ausgeschlossen sind Konzepte zur Berufsvorbereitung und Berufsausbildung Jugendlicher sowie solche, die sich ausschließlich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen richten. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury.

Das Thema des Sonderpreises 2011 "Kompetenzfeststellung in der Weiterbildung" richtet sich vor allem an Unternehmen, Weiterbildungsanbieter und Beratungseinrichtungen, die innovative Konzepte der Kompetenzfeststellung entwickelt haben oder anwenden.

Darzustellen ist auch der Zusammenhang, in dem diese Konzepte verwendet werden, wie zum Beispiel die Einbindung in die individuelle Kompetenzentwicklung, die Personalentwicklung, die Bildungsberatung oder als Basis für die Anerkennung beziehungsweise Anrechnung von Qualifikationen in weiterführenden Bildungsgängen.

Auf der Homepage des BIBB stehen die Bewerbungsunterlagen für den WIP 2011 sowie weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen zur Verfügung.

(Redaktion/BIBB)