Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 17.08.2009 10:26

Neue Internet-Broschüre: „Der Außenhandel Baden-Württembergs 2008“

Die IHKs in Baden-Württemberg haben eine neue Internet-Broschüre für den Außenhandel mit den Zahlen, Daten und Fakten für das Jahr 2008 erstellt.


Bernd Bechtold, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), merkt dazu an: „Wenn Sie als Unternehmer oder auch nur Interessierter wissen wollen, wohin die baden-württembergischen Unternehmen exportieren, welche Märkte besonders angesagt sind, oder woher die Wirtschaft unseres Bundeslandes ihre Waren bezieht, dann ist diese Online-Publikation genau das Richtige für Sie.“

Das Jahr 2008 war für die baden-württembergischen Unternehmen trotz der beginnenden Wirtschaftskrise ein sehr erfolgreiches, schafften die Südwestbetriebe doch zum sechsten Mal in Folge einen neuen Ausfuhrrekord. Dabei wurden weltweit Waren im Wert von 151,2 Mrd. Euro abgesetzt, was eine Steigerung der Warenexporte gegenüber des Vorjahres um weitere 1 Prozent ausmacht. Die wichtigsten Warengruppen waren Kraftwagen und Kraftwagenteile, sowie Maschinen. Frankreich, die USA und die Niederlande waren im vergangenen Jahr die wichtigsten Ausfuhrländer Baden-Württembergs. Die Exporte nach Spanien, Belgien, Großbritannien, Irland und in das Baltikum waren bedingt durch die Weltfinanzkrise mit Einbußen belastet.

Die zweisprachige Broschüre setzt das Land Baden-Württemberg in zahlreichen Statistiken in Relation zur Außenwirtschaft des Bundes und der Weltwirtschaft, wobei jeweils die Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr aufgezeigt werden. „So hat man schnell, einfach und besonders übersichtlich einen Einblick in die Eckdaten des Außenhandels nicht nur Baden-Württembergs, sondern auch Gesamtdeutschlands und der Welt. Nicht zuletzt diese Struktur macht die Broschüre so wertvoll, beispielsweise als Nachschlagewerk.“, führt BWIHK-Präsident Bechtold aus.

(Quelle: IHK BW)