Sign In

Welcome, Login to your account.

KMU & Freiberufler | Mo, 11.06.2012 09:42

Online-Portal informiert über Single European Payments Area (SEPA)

Im Jahr 2014 erfolgt die Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsraums zur Single European Payment Area (SEPA). Aus diesem Grund veröffentlicht die Sage Software GmbH ein kostenloses Whitepaper und ein Online-Portal mit weiteren Informationen zum Thema.


Im 14-seitigen Whitepaper werden die Funktionen des neuen Systems dargelegt und erläutert, was die Einführung von SEPA für mittelständische Unternehmen bedeutet. Unter anderem wird der Nutzen der europaweiten Angleichung für die Unternehmen aufgezeigt. Beispielsweise rechnet die Europäische Union mit einer finanziellen Entlastung von über 120 Milliarden Euro pro Jahr.

Das Whitepaper ist über das Online-Portal www.sepa2012.de abrufbar. Daneben bietet das Portal eine Vielzahl an Informationen, Checklisten und einen Newsletter mit Tipps und Tricks an.

Zum 01. Februar 2014 tritt SEPA in Kraft. Unternehmen wird die Umstellung besonders treffen. Nicht nur, dass sämtliche bestehende Bankverbindungen konvertiert werden müssen. Darüber hinaus müssen Zahlungsformate angepasst sowie System- und Prozessänderungen vorgenommen werden. Wie groß der Aufwand letztendlich sein wird, hängt vom jeweiligen Betrieb ab. Laufzeiten von sechs Monaten sind durchaus realistisch.

Gleichzeitig bedeutet die SEPA-Einführung für Unternehmen sinkende Kosten und Vereinfachungen im Zahlungsverkehr: Überweisungen werden günstiger und schneller. Bereits jetzt sind alle Banken verpflichtet, via Online Banking durchgeführte Transaktionen, innerhalb 24 Stunden auszuführen. Unternehmen mit europaweitem Zahlungsverkehr profitieren von einem einheitlichen Verfahren und dem Entfall der bisherigen Obergrenze von 50.000 Euro für Überweisungen. Das neue Verfahren „SEPA-Firmenlastschrift“ bietet bei Lastschrifteinzügen zwischen Unternehmen mehr Sicherheit und lässt sich nun auch grenzüberschreitend einsetzen.

(Redaktion)