Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Mo, 17.08.2009 10:21

Radeln für den guten Zweck: Datagroup veranstaltet Bikers Day zu Gunsten Mukoviszidose-kranker Kinder

Zum 25. Firmenjubiläum unterstützt das IT-Unternehmen Datagroup 25 soziale Projekte an jedem seiner Standorte in Deutschland. So auch am Stammsitz in Pliezhausen bei Stuttgart: Am 20. September 2009 lädt Datagroup zum Bikers Day zugunsten des Mukoviszidose e.V. Tübingen ein.

Logo Bikers Day 2009


„Auf diese unheilbare Krankheit sind wir aufmerksam geworden durch einen unserer Geschäftspartner, Vater eines an Mukoviszidose erkrankten Sohnes, und haben spontan unsere Unterstützung zugesagt“, so Sabine Muth, Unternehmenssprecherin der Datagroup. „Die Idee zu einem Aktionstag war schnell geboren. Durch unsere Tochterfirma MagicMaps, die Outdoor- Navigationssysteme entwickelt, haben wir einen direkten Bezug zum Thema Fahrrad. Und die Landschaft rund um unseren Firmensitz eignet sich hervorragend für einen Fahrradausflug mit der ganzen Familie.“

Herzstück des Bikers Day ist eine Radtour durch den Schönbuch. Eingeladen sind Fahrradbegeisterte jeden Alters. Die ausgeschilderte Fahrstrecke ist - dem 25. Firmenjubiläum angepasst – 25 Kilometer lang. Start und Ziel ist der Firmensitz der Datagroup in Pliezhausen. Die Strecke führt durch Nachbarorte und zum großen Teil auf gut befahrbaren Waldwegen durch den Schönbuch (für Rennräder allerdings nicht geeignet). Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Teilnehmer. Kinder bis 12 Jahre sind frei. „Für jeden Mitarbeiter sowie für dessen Familie übernehmen wir die Startgebühr und legen pro Person noch 5 Euro als Spende drauf“, so Hans-Hermann Schaber, Vorstandsvorsitzender der Datagroup.

Der Reinerlös des Tages kommt der Regionalgruppe Reutlingen/Tübingen/Zollernalb des Mukoviszidose e.V. zu Gute, die mit diesen Spendengeldern die Arbeit der Mukoviszidose-Ambulanz an der Tübinger Universitäts-Kinderklinik unterstützt. Die Ambulanz betreut derzeit rund 140 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ärztlicher, therapeutischer und psychosozialer Hinsicht. Die Finanzierung aus den Mitteln des Gesundheitssystems reicht bei weitem nicht aus, die Patientenversorgung auf einem hohen Niveau sicher zu stellen. Nur durch finanzielle Unterstützung durch die Christiane-Herzog-Stiftung und den Mukoviszidose e.V. ist die Ambulanz in der Lage, die Patienten optimal zu versorgen.

Der Startschuss für die Radtour am 20. September fällt um 12.30 Uhr am Firmensitz der Datagroup, Wilhelm-Schickard-Str. 7, 72124 Pliezhausen. Teilnehmer des Bikers Day sind schon ab 11 Uhr herzlich willkommen. Für eine Stärkung vor und nach der Tour ist gesorgt. Rote Würste vom Grill, alkoholfreie Getränke sowie Kaffee und Kuchen werden auf der Sommerterrasse der Datagroup zu einem symbolischen Preis von je 1 Euro angeboten. Auch Kinder kommen beim Bikers Day nicht zu kurz. Heike Szekinski vom Reutlinger Kinderanimationsteam „Spass & Co.“ wird u. a. Kinderschminken, Airbrush-Tatoos und Luftballonmodellage für die Kleinsten anbieten.

Anmeldungen zum Bikers Day sind bis 11. September 2009 möglich unter www.datagroup.de oder per E-Mail an soziales@datagroup.de.

Der Bikers Day ist Teil der Jubiläumskampagne der Datagroup. Am 1. Oktober 2008 ist das IT-Unternehmen 25 Jahre alt geworden. „Wir denken anders. Wir arbeiten anders. Wir finden bessere Lösungen.“ Gemäß ihrem Leitmotiv feiert Datagroup ihr Jubiläumsjahr besser und unterstützt bis zu 25 soziale Projekte an allen ihren Standorten in Deutschland. Wie? Durch Arbeitseinsatz, Wissensvermittlung, tatkräftige Mithilfe. Die gemeinsame Sache steht im Vordergrund. So auch beim Bikers Day.

Was ist Mukoviszidose?
Mukoviszidose oder Cystische Fibrose (CF) ist die häufigste vererbte Stoffwechselerkrankung unserer Bevölkerung und ist bis heute nicht heilbar. In der Bundesrepublik Deutschland leiden ca. 8.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an dieser unheilbaren Krankheit. Jedes Jahr werden etwa 300 Kinder mit Mukoviszidose geboren. Die Lebenserwartung der Betroffenen ist sehr begrenzt, sie liegt heute - dank intensiver Forschung und Therapie bei ca. 38 Jahren. Durch unterschiedliche und unkalkulierbare Krankheitsverläufe gibt es jedoch nach wie vor Kinder, die das Erwachsenenalter nicht erreichen.

Ursache der Mukoviszidose ist eine genetische Veränderung im Erbgut. Das auslösende CFTRGen ist zwar im Jahr 1989 entdeckt worden, nach einer Heilung z.B. durch Gentherapie wird jedoch immer noch geforscht.

Jeder 20. Mensch in unserem Land ist Erbträger dieses veränderten Gens, die meisten wissen aber nichts davon - sie sind gesund. Nur wenn Vater und Mutter dieses Gen in sich tragen, kann das Kind an Mukoviszidose erkranken.

(Quelle: Mukoviszidose e.V. / DATAGROUP)