Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Do, 18.10.2012 11:27

Region Karlsruhe: Handwerk auf hohem Niveau ausgelastet

Die Konjunktur im Bezirk der Handwerkskammer Karlsruhe ist im 3. Quartal 2012 stabil geblieben. Dies zeigen die Angaben der befragten Betriebe in den Gebieten Mittlerer Oberrhein und Nordschwarzwald. 50,4% bewerten den Geschäftsverlauf positiv. Nur 1,3% der Unternehmen sind mit den Geschäften der letzten drei Monate nicht zufrieden.


Trotz eines Umfeldes mit wirtschaftlichen Unsicherheiten blicken die Betriebe für das letzte Quartal 2012 optimistisch in die Zukunft. So gehen 61,9% aller befragten Unternehmen von einer guten Geschäftslage aus. Zurückhaltend negativ sehen 2,5% aller Betriebe die nächsten Monate. Wachstumsimpulse werden insbesondere von der Binnennachfrage erwartet.

Die gute Geschäftslage bildet sich auch in den Umsatzzahlen der Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Karlsruhe ab. Bei 36,6% der Unternehmen sind die Umsätze gestiegen. Der Anteil der Betriebe mit abnehmenden Umsätzen ist im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben. Der Optimismus scheint ungebrochen: 38% der Unternehmen erwarten einen Umsatzanstieg. Gleichzeitig rechnen auch 13,7% mit einer schwächeren Entwicklung.

In den meisten Gewerken wird die derzeitige Geschäftssituation besser beurteilt als vor einem Jahr. Bei einem Auftragsbestand zwischen acht und zwölf Wochen sind vor allem in den Handwerksbereichen Bauhauptgewerbe und Ausbauhandwerk die Betriebe bis zum Jahresende ausgelastet.

Dementsprechend gut sind die Prognosen für die Geschäftslage. Im Bauhauptgewerbe rechnen 86,7% mit einer guten Geschäftslage. Im Ausbauhandwerk gehen 58,6% der Unternehmen von guten Geschäften aus, 41,4% von einer befriedigenden Auftragslage. Auch die Betriebe, die im gewerblichen Bedarf als Zulieferer tätig sind, rechnen bis zum Jahresende mit einer guten Auslastung ihrer Unternehmen.

(Redaktion)