Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Do, 13.09.2012 09:09

Schwarzwald entgegen Bundestrend mit weiterem Übernachtungs-Plus

Bundesweit fielen die Übernachtungszahlen im Tourismus im Juli unter Vorjahresniveau. Gleichzeitig kletterten sie im Schwarzwald erneut nach oben. Einem Juli-Minus von 1 Prozent in der bundesweiten Übernachtungsstatistik steht im Schwarzwald ein deutliches Plus von 4,4 Prozent verglichen mit Juli 2011 gegenüber. Die Zahl der Inlandsübernachtungen ging bundesweit um 2 Prozent zurück. Im Schwarzwald stiegen sie um 4,2 Prozent an. Das zeigen neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes und des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg für gewerbliche Unterkünfte mit mehr als neun Betten, wie die Schwarzwald Tourismus GmbH mitteilt.


Damit hat die Ferienregion Schwarzwald auch im bisherigen Jahresvergleich die Nase vorn. Bundesweit erhöhte sich von Januar bis Juli die Zahl der Gästeübernachtungen um 4 Prozent, im Schwarzwald um 5,6 %. Übernachtungen ausländischer Gäste stiegen bundesweit um 8 Prozent, im Schwarzwald um 9,5 Prozent. Ähnlich sieht es bei den Inlandsübernachtungen zum Vorjahreszeitraum aus: Das bundesweite Plus von 3 Prozent wird im Schwarzwald mit 4,5 Prozent ebenfalls getoppt.

In den 3.195 gewerblichen Übernachtungsbetriebe der Ferienregion übernachteten in den ersten sieben Monaten 4,118 Millionen Gäste (+6%) insgesamt 11,441 Millionen mal (+5,6 %). Erfreulich: Der Gäste- und Übernachtungszuwachs verteilt sich relativ gleichmäßig auf den gesamten Schwarzwald. Nord, Mitte und Süd liegen alle über dem Bundesdurchschnitt.

(Redaktion)