Sign In

Welcome, Login to your account.

Vermischtes | Mo, 14.12.2009 09:22

Steuerratgeber für Anleger: Abgeltungsteuer – Das Beste draus machen

Mit der Abgeltungsteuer sollte alles einfacher werden: Seit Anfang des Jahres fällt für Kapitaleinkünfte ein pauschaler Steuersatz von 25 Prozent an. Die Bank führt die Steuer meistens direkt an das Finanzamt ab, der Anleger braucht sich um nichts zu kümmern. Doch wer sich darauf verlässt, verschenkt womöglich Geld. Der „Steuerratgeber für Anleger“ von Finanztest zeigt, wie man das Beste aus der Abgeltungsteuer macht. Er ist ab sofort im Buchhandel und bei der Stiftung Warentest erhältlich.

Steuerratgeber für Anleger (Bild: Stiftung Warentest)

Steuerratgeber für Anleger (Bild: Stiftung Warentest)


Das neue Steuerrecht klingt simpel, ist es in der Praxis aber nicht immer. Es gibt Ausnahmen, Fristen und Übergangsregelungen zu beachten. Hier hilft der Ratgeber weiter. Außerdem überweisen die Banken in einer Reihe von Fällen zu viel Abgeltungsteuer an das Finanzamt. Deshalb kann es sich lohnen, Kapitalerträge weiterhin in der Steuererklärung abzurechnen. In einigen Fällen sind Anleger ohnehin dazu verpflichtet. Der „Steuerratgeber für Anleger“ weist Schritt für Schritt den Weg durch die Formulare.

Der Ratgeber gibt Antworten auf wichtige Fragen:

- Für wen lohnt es sich, die Anlagen KAP & Co. zur Steuererklärung auszufüllen?

- Wann ist das Ausfüllen Pflicht?

- Wie kommen Anleger Schritt für Schritt durch die Formulare?

- Welche Steuerregeln gelten jetzt für Geldanlage- und Altersvorsorgeprodukte?

- Wie können Anlageverluste zum Steuervorteil werden?

- Was ist bei Investments im Ausland zu beachten?

 

Der Steuerratgeber für Anleger (ISBN: 978-3-868513-04-2) kann zum Preis von 12,90 Euro im Buchhandel oder im Onlineshop der Stiftung Warentest bestellt werden.

(Stiftung Warentest)