Sign In

Welcome, Login to your account.

| Di, 12.01.2010 09:44

Stuttgarts Urlaubsmesse CMT 2010 ist ausgebucht

Wie sich die Finanzkrise auf das diesjährige Reiseverhalten der Deutschen auswirken wird, kann man derzeit schwer abschätzen. Erfahrungsgemäß lassen sich die Deutschen aber das Verreisen, eine ihrer wichtigsten Freizeitbeschäftigungen, nicht nehmen. Ein gutes Vorzeichen für die CMT in Stuttgart, auf der vom 16. bis 24. Januar 1850 Aussteller aus 95 Ländern präsent sein werden.

Die CMT 2010 findet vom 16.-24. Januar in Stuttgart statt (Foto: Messe Stuttgart).

Die CMT 2010 findet vom 16.-24. Januar in Stuttgart statt (Foto: Messe Stuttgart).


Die CMT verzeichnet in einigen Teilbereichen erfreuliche Zuwächse und trotzt daher der aktuellen Wirtschaftskrise, die sich auch im Tourismussektor negativ niedergeschlagen hat. Damit legt sie eine Entwicklung vor, die sich positiv von anderen Messen abhebt und die Bedeutung der CMT für die Branche unterstreicht. Inhaltlich wird auf dem ausgebuchten Messegelände am erfolgreichen Konzept festgehalten: das „Mutterschiff CMT“ wird von den „Töchtern“ Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern am ersten Wochenende sowie Golf- und WellnessReisen plus Kreuzfahrt- und SchiffsReisen am zweiten Wochenende flankiert. Nicht zu vergessen die KulturReisen am Freitag und Samstag, 22. / 23. Januar. Der „Motor-Bereich“ – das „M“ in CMT – wird an allen neun Messetagen in einer eigenen Halle stattfinden.

Trotz des derzeit schwierigen Umfeldes beinhaltet der Motor-Bereich zahlreiche Highlights. Im Mittelpunkt der „M-Halle“, für die u.a. der Motorsport-Club Stuttgart e.V. (MCS) mitverantwortlich zeichnet, steht die Cabrio-Sonderschau, die in dieser Zusammensetzung einmalig in Deutschland ist. Sie wurde in Kooperation mit der Motor Presse Stuttgart entwickelt. Nur in Stuttgart auf der CMT können die Besucher alle aktuellen Cabrios in einer Gesamtschau sehen. Die „Frischluftautos“ sind Ausdruck von Freizeitvergnügen und somit eine wichtige Brücke zu den Ausstellungsschwerpunkten der Urlaubsmesse. Mehr als 40 Cabrios konkurrieren auf rund 1000 Quadratmeter Fläche um die Gunst des Publikums. Wer sich für Cabrios interessiert -und dies ist zunehmend auch die Altersgruppe ab 50 Jahre – ist bei der CMT genau richtig.

Nach Argentinien in 2009 kann die Karibik als Übersee-Partner auf der CMT Flagge zeigen. Sonne in rauen Mengen, unendliche Palmenstrände, türkisfarbenes, glasklares Meer - die Karibik ist eine der Traumregionen im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans. In der Karibik lebt ein Völkergemisch mit insgesamt etwa 35 Millionen Einwohnern in 35 autonomen Inselstaaten. Laut der Caribbean Tourism Organisation haben 2008 rund 390.000 Deutsche ihren Urlaub dort verbracht. Damit ist Deutschland nach den US-Amerikanern, Briten und Spaniern einer der wichtigsten Quellmärkte für die Karibik. Zu den größten Magneten für deutsche Urlauber in der Karibik zählen - gemessen an den Besucherzahlen - die Dominikanische Republik und Kuba. Die Motive für deutsche Urlauber sind eindeutig: Klima, Strände, karibische Atmosphäre, Tauchen und Wassersport, Segeln, Hochzeitsreisen, Wellness und Kreuzfahrten.

Mit Sonne, Stränden und Meer kann auch die Türkei aufwarten, die Europa auf der CMT 2010 vertritt. Die Südküste zwischen Antalya im Westen und dem Kap Anamur im Osten, auch als Türkische Riviera bekannt, ist eines der touristischen Zentren des Landes. Daneben ist für Badeurlauber die Ägäis-Küste beliebt. Von den 26,34 Millionen (2008) Türkeibesuchern insgesamt stammten nach Auskunft des türkischen Tourismusministeriums 4,415 Millionen aus Deutschland und machten es damit vor Russland (2,88 Mio.), Großbritannien (2,17 Mio.) und Bulgarien (1,255 Mio.) zum wichtigsten Quellmarkt der Türkei. Auch im vergangenen Jahr gehörte die Türkei zu den Gewinnern unter den Mittelmeerländern und erreichte (Stand September 2009) im Gegensatz zu Spanien und Griechenland sogar Zuwächse um mehr als sechs Prozent.

RUHR.2010 als „KulturSpezial“
Neben den beiden traditionellen Partnerländern bzw. der Partnerregion im C-Teil wird die Metropole Ruhr –Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, als „KulturSpezial“ mit einem hochwertigen Programm die CMT 2010 im Bereich KulturReisen bereichern. RUHR.2010 betritt als echter Newcomer die urbane Bühne Europas. Die Region ist geprägt durch die Hinterlassenschaften der industriellen Ära und die unbegrenzten Möglichkeiten des nachindustriellen Zeitalters. Und wenn es richtig ist, dass die großen Herausforderungen und Entwicklungschancen moderner Gesellschaften insbesondere in den Städten zu beobachten und zu bewältigen sind, dann gilt das für das Ruhrgebiet in einer besonderen Weise. Hunderte Kulturinstitutionen, Künstler und Kulturschaffende in der Metropole Ruhr sind seit Jahren die Basis dieses Wandels und bilden eine der reichsten Kulturlandschaften Europas. RUHR.2010 integriert als erste Kulturhauptstadt Europas das Thema „Kreativwirtschaft“ ins Gesamtkonzept. Auch im Rahmenprogramm wird sich die europäische Kulturhauptstadt RUHR.2010 hochkarätig auf der CMT präsentieren. Die KulturReisen finden zum ersten Mal an zwei Tagen (22. / 23. Januar) statt und werden am ersten Tag mit dem Kultur-Tourismus-Kongress „Stuttgart CULTURE Open“ als Branchentreff der Kulturszene abgerundet. Die Fachbesucher erwartet ein hochkarätiges Programm mit namhaften Referenten und vielen Kulturexperten.

Die CMT 2010 im Überblick:
Veranstaltungsdauer: Samstag, 16. Januar, bis Sonntag, 24. Januar 2010
Öffnungszeiten: Täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr
Eintrittspreise: Die Tageskarte kostet wie im Vorjahr 12 €, inklusive VVS-Ticket. Kinder unter sechs Jahren (in Begleitung Erwachsener) haben freie Fahrt mit dem VVS und bezahlen keinen Eintritt. Ermäßigte Tickets für Schüler, Studenten, Erwerbslose und Umschüler vom Arbeitsamt, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner und Schwerbeschädigte kosten 8 €, inklusive VVS. Gruppen ab zehn Personen bezahlen 10 € pro Kopf, ohne VVS. Das Familienticket, max. zwei Erwachsene und alle zur Familie gehörenden Kinder bis 16 Jahre, kostet 26 €, inklusive VVS. Für späte Messebesucher gibt es außerdem täglich ab 15.30 Uhr eine „Happy Hour Card“ für 5 €, ohne VVS. Eine Dauerkarte kostet 20 € ohne VVS, der Katalog ist für 2 € zu haben.

(Messe Stuttgart)