Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 02.05.2011 08:29

Südwesttextil: Dr. Axel Nickel zum neuen Präsidenten gewählt

Energiepolitik, Ausbildung und Forschungstransfer sind die Schwerpunktthemen, mit denen Dr. Axel Nickel in sein neues Amt als Präsident von Südwesttextil starten will. Das erklärte der 53-jährige Sprecher der Geschäftsführung der Lindenfarb Textilveredlung Mitte April vor der Mitgliederversammlung in Albstadt, die ihn anschließend einstimmig an die Verbands-spitze wählte. Er trete mit Respekt vor den Leistungen seiner Vorgänger die neue Aufgabe an. "Die Messlatte hängt hoch", meinte er, aber "bei einem gut aufgestellten Verband" gehe es eher darum, die Kontinuität zu gewährleisten.

Dr. Axel Nickel ist das neue Gesicht an der Spitze von Südwesttextil. (Foto: Südwesttextil)

Dr. Axel Nickel ist das neue Gesicht an der Spitze von Südwesttextil. (Foto: Südwesttextil)


Dennoch will der promovierte Maschinenbauer eigene Akzente setzen. Sein Unternehmen ist Europas größter unabhängiger Textilveredler und gehört mit der Lohnausrüstung von Textilien und Vliesstoffen auch zu den besonders energieintensiven der Branche. Daher weiß Nickel um die Problematik einer sicheren, zuverlässigen und bezahlbaren Energieversorgung, weshalb er sich auch in die aktuelle energiepolitische Debatte einbringen will.

Sein besonderes Augenmerk gelte aber ebenso der Sicherstellung einer guten Ausbildungsqualität wie der Brückenbildung zu den Forschungsinstituten, unterstrich Dr. Nickel. Hier liegen seiner Ansicht nach die derzeit wichtigsten Aufgabenfelder der textilen Industrieverbände.

Der verheiratete Vater zweier Töchter stammt aus Hannover und ist seit 2005 verantwortlich für die Lindenfarb-Gruppe. Hierzu gehören neben der Lindenfarb Textilveredlung Julius Probst in Aalen auch die TVE GmbH & Co. KG in Sachsen sowie die car i.t.a. GmbH & Co. KG im Saarland. Der Umsatz liegt bei 60 Mio. Euro. Die Gruppe beschäftigt über 600 Mitarbeiter.

Zum ersten Vizepräsidenten wählte die Mitgliederversammlung erneut Hans Digel aus Nagold (Digel Menswear), der damit weiterhin die Bekleidungsindustrie in der Verbandsspitze repräsentiert. Zu neuen Vizepräsidenten wurden Stephan Schulz, CFO der Paul Hartmann AG in Heidenheim, sowie Donata Apelt-Ihling, Gesellschafterin der Alfred Apelt GmbH in Oberkirch gewählt. Schulz ist gleichzeitig neuer Schatzmeister des Verbandes. In seinem Amt als vierter Vizepräsident bestätigt wurde Bodo Bölzle, Sprecher der Geschäftsführung des Nähgarnherstellers der Amann & Söhne in Bönnigheim.

(Redaktion)