Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mo, 12.09.2011 11:14

Umfrage: Nur jedes dritte Unternehmen plant Maßnahmen zur Vorbereitung auf Basel III

Mit der Einführung verschärfter Kapitalanforderungen für Kreditinstitute durch Basel III müssen Banken bei der Kreditvergabe mehr Eigenkapital vorhalten und zukünftig eine fristengerechte Refinanzierung sicher stellen. In einer repräsentativen Umfrage hat die Deutsche Bank 200 kleine und mittlere Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von weniger als 25 Millionen Euro über ihre Erwartungen befragt.


Unternehmen erwarten vor allem genauere Prüfungen von Finanzierungen (77 Prozent) und steigende Rating-Anforderungen (76 Prozent). 58 Prozent der Unternehmen befürchten, dass sich Kredite verteuern werden. Allerdings fühlen sich zwei Drittel (65 Prozent) der kleinen und mittleren Unternehmen über die Anforderungen aus Basel III schlecht informiert.

Grundsätzlich sollten Unternehmen schon heute prüfen, ob sie im Zuge der Umsetzung von Basel III Finanzierungsengpässe zu befürchten haben. "Die Basel III Richtlinien werden die Kreditanforderungen für den Mittelstand verschärfen. Kleine und mittlere Unternehmen sollten sich daher frühzeitig auf Basel III vorbereiten und ihre Liquidität aktiv planen, um auch künftig ausreichend Finanzmittel zu guten Konditionen für weiteres Wachstum zu erhalten", erläutert Jürgen Harengel, Leiter Geschäftskunden Deutschland der Deutschen Bank.

Nur jedes dritte Unternehmen plant jedoch aktuell, Maßnahmen zur Vorbereitung auf Basel III zu ergreifen. 77 Prozent dieser Unternehmen beabsichtigen, speziell auf Basel III zugeschnittene Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen, weitere 83 Prozent wollen zur Vorbereitung auf Basel III ihre Liquidität optimieren. Durch die Verkürzung von Zahlungszielen oder ein verändertes Mahnwesen können Unternehmen Liquiditätsengpässe vermeiden und die Rendite steigern. Darüber hinaus geben drei Viertel der Unternehmen an, bestehende Finanzierungen überprüfen zu wollen.

(Redaktion)