Sign In

Welcome, Login to your account.

Marketing & Personal | Do, 10.12.2015 13:35

Unternehmensgründung - Die richtige Werbung ist wichtig

Wer neu in den Markt einsteigt, muss auf sich aufmerksam machen. Dabei ist wichtig, dass die Werbung vom ersten Tag an ein klares Branding besitzt. Das Unternehmen muss als Marke identifizierbar sein. Branding bedeutet, alle Aktivitäten des Unternehmens in der Außendarstellung auf einen Nenner zu bringen. Vom Layout der Prospekte über Visitenkarten bis hin zu Werbeartikeln und Präsentationsfilmen, der Kunde muss nachhaltig angesprochen werden. Ziel ist die feste Kundenbindung, die im hohen Wiedererkennungswert der Unternehmensmarke ihre Basis hat. Bleibt die Frage, was sind wichtige Bausteine diese Strategie.


Branding - Das Unternehmen als Marke

In der Außendarstellung kommt es für den Unternehmensgründer darauf an, Aufmerksamkeit für seine Produkte und Dienstleistungen zu erzielen. Neben den Inhalten bestimmt auch die Form der Darstellung, welchen Eindruck ein potentieller Kunde gewinnt. Ein gut durchdachtes und ansprechend gestaltetes Layout des Briefpapiers oder Visitenkarten mit Wiedererkennungswert bleiben länger im Gedächtnis und sorgen so für eine Steigerung des Bekanntheitsgrades.

In der Form ist dabei nicht nur auf Qualität zu achten, sondern auch auf ein durchgängiges Erscheinungsbild. Dieses Erscheinungsbild ist, abgestimmt für alle Präsentationsformen, als Wiedererkennungseffekt zu konzipieren. Wichtige Bausteine dabei sind:

- ein aussagekräftiges Logo

- einheitliche Briefköpfe für alle

- personalisierte, informative Visitenkarten

- Imagebroschüren des Unternehmens

- Flyer und Prospekte zu Produkten und Leistungen

- professionelle Werbefilme

- durchdachte Werbeartikel

Es ist durchaus von Vorteil für Start-up Gründer, wenn sie dieses Paket mit professionellen Dienstleistern schnüren. Diese kennen die Marktmechanismen der Kundengewinnung und wissen, wie sie erfolgreich bedient werden können.

Werbeartikel und Visitenkarten - Zwei wichtige Botschafter des Unternehmens

Werbeartikel stellen eine lockere Verbindung zum potentiellen Kunden her. Firmenlogo und ein Werbeslogan sollen dabei als Erinnerungsposten dienen. Indem sie eine positive Assoziation wecken, bleiben sie im Gedächtnis, der Kunde bekommt einen kleinen Anreiz für eine spätere Kaufentscheidung. Wichtig, die Werbeartikel sollten durchdacht sein, sprich immer auch einen kleinen Nutzen für den Empfänger aufweisen und vor allem dürfen sie keine negativen Gedanken auslösen.

Mit der Visitenkarte stellt sich nicht nur der Mitarbeiter vor, sie ist Repräsentant des ganzen Unternehmens. Deshalb ist zwingend auf Qualität und Aussagekraft zu achten. Dazu gehören ein professioneller Druck auf ordentlichem Karton ebenso, wie ein ansprechendes Logo, ein durchdachtes Design und natürlich die Kontaktinformationen in gut lesbarer Schrift. Die Visitenkarte ist nicht nur eine Momentaufnahme beim Kunden, sie vermittelt mit ihrer Qualität auch ein Firmenimage.

Fazit

Werbung ist für Neugründungen ein wichtiger Weg zum Kunden. Entsprechend sind Werbemaßnehmen als Strategie zu planen, die das Unternehmen als Marke darstellen. Werbung ist nicht nur die direkte Ansprache des Kunden, es sind alle Facetten der Außendarstellung. Diese sind im Sinne eines Branding als einheitliches Ganzes zu planen. Der Wiedererkennungswert und die Kundenbindung an die Unternehmensmarke sind dabei wichtige Zielgrößen.

(Redaktion)