Sign In

Welcome, Login to your account.

| Mo, 10.11.2008 15:19

Wie sieht das Internet der Zukunft aus?

1. Trendkongress net economy in Karlsruhe am 21. November 2008.

Logo Trendkongress net economy 2008 (© CyberForum e.V.)

Logo Trendkongress net economy 2008 (© CyberForum e.V.)


Seit der ersten Stunde gehören Karlsruher zu den Vorreitern in der Computertechnologie: In Karlsruhe wurde 1958 Deutschlands erste Informatik-Vorlesung gehalten. 1972 die erste deutsche Informatik-Fakultät gegründet. In Karlsruhe wurde 1984 die erste E-Mail in Deutschland empfangen. 2006 wurde Karlsruhe zur Internethauptstadt Deutschlands gekürt. Heute wird in der Fächerstadt bereits am „Internet der Zukunft“  gearbeitet.

Wie das „Internet der Zukunft“ unser Leben verändern kann, welche wirtschaftlichen Chancen es bietet – damit beschäftigt sich unter anderem der Trendkongress net economy am 21. November in der Messe Karlsruhe. "Neue Trends der Net Economy müssen frühzeitig erkannt und bewertet werden, um die Auswirkungen auf die Unternehmensprozesse der Zukunft zuverlässig beurteilen zu können. Renommierte Gastredner geben hier wertvolle Anregungen und fundierte Entscheidungshilfen“, so Prof. Dr. Andreas Oberweis, Direktor am FZI Forschungszentrum Informatik im Bereich Software Engineering, der gemeinsam mit Prof. Dr. Rudi Studer, Vorstand des FZI, die wissenschaftliche Leitung des Trendkongresses net economy inne hat.

Als Keynotspeaker konnten so hochkarätige Referenten wie Robert Hoffmann, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG, der in seiner Keynote "Neue Geschäftsmodelle für die net economy" präsentiert, gewonnen werden. „Wollen oder Trendforschen? - ... wie ich mir Deutschland in 2025 vorstelle“ wird Prof. Dr. Gunter Dueck, Chief Technologist IBM Deuschland GmbH, ins seiner Keynote darstellen. Im Anschluss an die Vortragsreihe besteht die Möglichkeit, die vorgestellten Themen in verschiedenen Workshops zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Den Abschluss des Kongresses bilden das Get Together und die Preisverleihung der CyberChampions, einem Wettbewerb für Hightech-Unternehmen. Die Schirmherrschaft für den Trendkongress net economy hat der Wirtschaftsminister der Landes Baden-Württemberg, Ernst Pfister, übernommen.

Der Trendkongress net economy ist eine Veranstaltung im Rahmen der iRegion-Initiative, die das Forschungszentrum Informatik (FZI), der Förderverein des FZI, das CyberForum sowie die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH gemeinsam veranstalten. Ziel der jährlich geplanten Veranstaltung ist es, die Region Karlsruhe auf ihrem Weg zum europäisch führenden Spitzencluster für „net economy“ und „Web 3.0“ zu begleiten. Weitere Informationen sowie die Anmeldung zum Trendkongress net economy gibt es im Internet unter www.trendkongress.com. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Anmeldeschluss ist der 14. November.

Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)