Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Do, 21.04.2011 12:39

Wieder mehr Auszubildende in der Tourismusbranche

Laut dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wurden im Ausbildungsjahr 2010/2011 in der Tourismusbranche wieder mehr Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt. Insgesamt 1.874 Auszubildende haben ihre Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau / zum Reiseverkehrskaufmann begonnen. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg von 1,74 Prozent.


„Die DRV-Ausbildungsoffensive ‚Zukunft buchen!‘ hat wesentlich dazu beigetragen, dass der rückläufige Trend gestoppt werden konnte“, ist DRV-Präsident Jürgen Büchy überzeugt. „Wir konnten erreichen, dass wieder mehr Unternehmen ausbilden. Denn nur mit gut ausgebildeten Fachkräften sichern wir die Zukunft unserer Branche. Wir werden uns daher auch weiterhin aktiv im Bereich Aus- und Weiteiterbildung engagieren“, betonte Büchy.

Das Berufsbild der Kaufleute für Tourismus und Freizeit konnte laut DIHK seine Talfahrt des vergangenen Ausbildungsjahres 2009/2010 beenden, in dem ein Rückgang von über 15 Prozent der neuen Ausbildungsplätze verkraftet werden musste. Für das Ausbildungsjahr 2010/2011 konnten 475 neue Ausbildungsverträge geschlossen werden.

Während sich die Tourismusbranche über steigende Ausbildungszahlen freuen kann, sieht der bundesweite Trend im Ausbildungssektor wie folgt aus: Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge für das Ausbildungsjahr 2010/2011 um 0,6 Prozent zurückgegangen. Insbesondere in den neuen Ländern sei ein signifikant hoher Rückgang zu verzeichnen, der mit dem demographischen Wandel begründet wird.

Um noch mehr junge Menschen von der Attraktivität einer Ausbildung in der Tourismusbranche zu überzeugen, stellt der DRV umfassende Informationen für Schülerinnen und Schüler zum neuen Berufsbild der Tourismuskaufleute zur Verfügung. Auf der vom DRV eingerichteten Internetseite www.tourismus-azubi.de erhalten Jugendliche anhand von kurzen Imagefilmen einen Einblick in verschiedene Tätigkeitsbereiche der Tourismusbranche.

(Redaktion)