Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mi, 30.07.2008 11:48

Wirtschaftsministerium bewilligt Zuschuss zur modellhaften Verknüpfung von Tourismusangeboten aus dem Kultur- und Genussbereich in der Region Schwarzwald

Wirtschaftsminister Pfister: „Themen Kulturland und Genießerland sollen modellhaft vernetzt und befördert werden“


Für die modellhafte Vernetzung von Kulturangeboten des Schwarzwald-Musikfestivals mit Genuss- und Kulinarikangeboten in der Pilotregion Schwarzwald hat das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg der Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) für die Jahre 2008 und 2009 eine Sonderzuwendung in Höhe von 100.000 Euro bewilligt. Das Projekt ist Teil des im März 2008 gestarteten Aktionsprogramms „Zukunftsfähiger Tourismus in Baden-Württemberg“.

„Das von der TMBW geplante Projekt zielt darauf ab, die bekannte kulinarische Kompetenz des Schwarzwaldes mit Kulturangeboten speziell des Schwarzwald-Musikfestivals sowie regenerativen Aspekten (Wellness) zu verknüpfen und gezielt zu vermarkten“, so Wirtschaftsminister Ernst Pfister. Dies solle im Rahmen hochwertiger erlebnisorientierter Pauschalangebote geschehen. Das Schwarzwald-Musikfestival hat eine zehnjährige Tradition und umfasst mehr als 25 Spielorte im gesamten Schwarzwald. Es verfolgt unter anderem Kombinationsideen wie Tafel-Musik oder Natur-Musik, wobei Musikveranstaltungen mit Kulinarik oder der „Spielfläche“ Natur verknüpft werden.

Im Rahmen des Projekts soll eine Bestandsaufnahme erfolgen und eine Projektkonzeption entworfen werden, um an einer Teilnahme interessierte Kulturpartner zu suchen. Zudem sollen Werbemittel produziert, ein Internetauftritt mit der Integration buchbarer Tickets und Übernachtungen sowie als eine Maßnahme des Innenmarketings Internet-Musterseiten für Kulturanbieter erstellt werden. Weitere Bestandteile sind Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Vertrieb der Printprodukte über Anzeigen, Mailings und Messen sowie eine Projektdokumentation.

Kultur ist der Deutschen Zentrale für Tourismus zufolge ein Megatrend im Tourismus; Deutschland liegt als Kulturreiseziel der Europäer an dritter Stelle weltweit. Nach den Ergebnissen der Reiseanalyse 2007 liegt die Zahl der Deutschen ab 14 Jahren, die innerhalb der letzten drei Jahre eine Kulturreise nach Baden-Württemberg gemacht haben, mit 8,7 Prozent über dem gesamtdeutschen Durchschnitt von 5,9 Prozent 18,1 Prozent aller Kurzreisen der Deutschen nach Baden-Württemberg im Jahr 2006 waren Kultur- und Bildungsreisen. Dies ist also ein wichtiges Reisemotiv.

Auf der anderen Seite bildet die Dachkampagne „Genießerland“ einen Marketingschwerpunkt der TMBW für die kommenden Jahre.

„Das auf die Jahre 2008 und 2009 befristete Aktionsprogramm „Zukunftsfähiger Tourismus“ ruht auf drei Säulen“, erläuterte Ernst Pfister. „Erstens soll die touristische Infrastruktur durch ein Sonderprogramm „Sanfter Tourismus“ gefördert werden. Die zweite Säule sind zinsverbilligte Darlehen der L-Bank, mit denen Investitionen mittelständischer Tourismusbetriebe in die Modernisierung und Attraktivitätssteigerung unterstützt werden. Die dritte Säule besteht aus der Sonderförderung zur Verstärkung des landesweiten Tourismusmarketing mit gezielten Schwerpunktmaßnahmen im Inland. Die nun bewilligte Sonderzuwendung ist Teil der dritten Säule. Für das gesamte Aktionsprogramm stehen in den Jahren 2008 und 2009 jeweils fünf Millionen Euro zur Verfügung. Es wird aus Steuermehreinnahmen des Jahres 2007 finanziert.

Quelle: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg