Sign In

Welcome, Login to your account.

Unternehmensnachrichten | Mi, 13.10.2010 14:54

WMF gewinnt den Effie-Award in Bronze

Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA zeichnet mit dem GWA Effie seit über 25 Jahren erfolgreiche Markenkommunikation aus. Dabei stehen Effizienz und Wirksamkeit einer Kampagne im Mittelpunkt der Bewertung. Es galt insgesamt 122 Kampagnen zu bewerten, ehe die Jury die Gewinner in 14 Kategorien ermittelt hatte. Am 8. Oktober durften die Sieger die begehrten Effie-Trophäen aus der Hand von Schauspieler Oliver Kalkofe entgegen nehmen, der die Preisverleihung im Admiralspalast mit viel Esprit moderierte.

Stephen Schuster, Leiter Markenkommunikation bei WMF, Kirsten Kohls, KNSK Hamburg und weitere Gewinner nehmen den Effie Award entgegen. (Foto: Björn Arne Eisermann)

Stephen Schuster, Leiter Markenkommunikation bei WMF, Kirsten Kohls, KNSK Hamburg und weitere Gewinner nehmen den Effie Award entgegen. (Foto: Björn Arne Eisermann)


Einen der begehrten Preise konnte Stephen Schuster, Leiter Markenkommunikation bei WMF in Geislingen/Steige, bei der GWA Effie Gala in Empfang nehmen. In der Kategorie Konsumgüter wurde die TV-Kampagne zum WMF Vitalis mit dem Effie-Award in Bronze gekürt. Damit erhielt WMF zum dritten Mal einen großen Werbepreis. Nach dem Erfolg in Cannes („Silberner Löwe“) und der Auszeichnung durch den ADC (Art Directors Club) ist dies eine weitere Bestätigung für das Marketing der WMF.

Gestaltet und konzipiert wurde die Kampagne rund um den WMF Vitalis von der Werbeagentur KNSK, Hamburg. Die Mediastrategie zum TV-Spot wurde von Mediaplus in München entwickelt. Mit denselben Partnern wird WMF auch in diesem Jahr eine groß angelegte Kampagne mit Print-Werbung und einem TV-Spot zum WMF Vitalis compact starten.

Die Kernaussage des TV-Spots „WMF Vitalis – Die kleinste Profiküche der Welt“ steigerte nicht nur den Umsatz des WMF Vitalis, sondern hatte große Abstrahleffekte auf das gesamte Sortiment. Das geplante Umsatzziel wurde nicht nur erreicht, sondern deutlich übertroffen. Auch die Messung der Werbeerinnerung erreichte überragende Werte und konnte im Zeitraum um mehr als 20% gesteigert werden. Die Kampagne war damit ein voller Erfolg.

(Redaktion)